Die Psychiatrie St. Gallen Nord widmete auch dieses Jahr den Tag der psychischen Gesundheit (10. Oktober) den Patienten. Bereits zum fünften Mal fand der Konzert-Anlass «Psychiatrie unplugged» auf dem Areal an der Zürcherstrasse in Wil statt. Über 100 Patienten vom Hauptsitz in Wil, aber auch von den weiteren Standorten der Psychiatrie St. Gallen Nord in Wattwil, Rorschach und St. Gallen, nahmen teil.

Mit der musikalischen Reise startete die Ländlermusik «D’urchige Tösstaler». Bereits die ersten Töne verbreiteten eine harmonische Stimmung. Auch das darauffolgende Blues-Konzert von Fulvio Musso und Felix Bogenmann kamen beim Publikum gut an. In der idyllischen Umgebung der Naturateliers entfalteten die Lieder des Duos ihre Wirkung. Das letzte Konzert gab die Living Session Band der Psychiatrie St. Gallen Nord. Die Rock- und Pop-Songs animierten die Patienten zum Mitklatschen. Bei einem Mittagessen wurde der Anlass ausklingen gelassen. (pd/red)