Von 2001 bis 2003 wirkte Otmar Steiner in leitender Funktion in der Orgelbaukommission mit, wie es im aktuellen Mitteilungsblatt heisst. Stets habe er den Ton getroffen - er verstand es, die liturgischen Inhalte musikalisch zu unterstreichen. Mit viel Feingefühl, Liebe zur Liturgie und fundierten Kenntnissen habe er die Gottesdienste begleitet: von Festgottesdiensten über Erstkommunionfeiern bis hin zu Hochzeiten und Trauergottesdiensten. «Der sorgfältige Umgang mit 'seinem' kostbaren Instrument war ihm ein Herzensanliegen», schreiben die Verantwortlichen weiter.