Skilifte in der Region haben es wegen der Klimaerwärmung nicht einfach. Da kann es schon mal vorkommen, dass wegen zu warmer Temperaturen die ganze Saison entfällt. Doch im vergangenen Winter war es beim Skilift Gähwil anders. Gemessen an den Einnahmen war die Saison 2018/2019 die viertbeste seit Bestehen der Sportgenossenschaft Gähwil. Dies dürfte auch mit dem neu eröffneten «Zauberteppich» zu tun haben. Ganze 34'500 kleine Gäste wurden damit befördert.

An der Hauptversammlung kam es zu Mutationen im Vorstand. Die gewichtigste: Nach vier Jahren als Vizepräsident und elf Jahren als Präsident demissionierte Albert Schmid. Der Verwaltungsrat schlug Manuela Meile als neue Präsidentin vor. Sie habe sich in den vergangenen Jahren stark für den Skilift engagiert und sei die grösste Sponsorensucherin für den «Zauberteppich» gewesen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Auch Vizepräsidentin Lucia Räbsamen stellte ihr Amt zur Verfügung. Die anwesenden Genossenschafter folgten dem Wahlvorschlag des Verwaltungsrates und wählten Martin Giovanoli, Seilbahnfachmann aus Kirchberg, als neuen Verwaltungsrat. Für den zurückgetretenen Rechnungsrevisor Thomas Räbsamen wurde Roman Egli gewählt. (pd/red)

Post inside
Alte und neue Verwaltungsräte (von links): Martin Giovanoli , Lucia Räbsamen, Albert Schmid, Manuela Meile und Thomas Räbsamen.