Ein Anwohner hatte am Freitagabend kurz nach 22 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale den Brand einer Scheune im Weiler Greutensberg gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau stand die Scheune bereits in Vollbrand und griff auf das angebaute Wohnhaus mit Restaurant über. Die Feuerwehr Am Nollen und die Stützpunktfeuerwehr Wil standen mit rund 100 Feuerwehrangehörigen im Einsatz und löschten das Feuer.

Eine 54-jährige Bewohnerin und ein gleichaltriger Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Post inside
Beim Brand wurden zwei Personen verletzt..

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache haben der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau zusammen mit einem Elektrosachverständigen die Arbeit aufgenommen. Betroffen ist auch das angrenzende Restaurant "Zur Frohen Aussicht".

Die Hauptfrage, die sich nun stellt: Wer oder was hat den Brand ausgelöst? Ist es gar Brandstiftung? Auch am Dienstagmorgen gab es noch keine Antwort darauf. "Die Brandursache wird derzeit vom Brandermittlungsdienst er Kantonspolizei Thurgau abgeklärt", sagte Polizeisprecher Daniel Meili auf Anfrage von Hallowil.ch. (kapo/sdu)