Der Termin für die nächste OK-Sitzung Mitte Juli stand ebenso fest wie das komplette Programm. Im Grunde genommen wäre das dritte Wiler Japanfest auf dem besten Weg gewesen, zumal auch sämtliche behördlichen Anweisungen (Contact-Tracing, Desinfektion, Hygiene-Massnahmen an Essens- und Getränkeständen etc.) bereits umgesetzt waren oder auf dem Weg dazu waren. Doch die Tatsache, dass viele der Helfer in systemrelevanten Berufen arbeiten, hat das OK Wiler Japanfest dazu veranlasst, die Notbremse zu ziehen und den Event definitiv abzusagen. Dies teilen die Organisatoren am Montagnachmittag mit.

«Wir standen vor der Situation, dass wir für diese Durchführung vor allem viel mehr Personal benötigt hätten als in den Jahren zuvor. Da viele von unseren fest eingeplanten Helfern aber in Gesundheitsberufen arbeiten und die Covid-19-Ansteckungen eher wieder am Steigen sind, wollten wir nichts riskieren. Schliesslich wären, über den ganzen Tag verteilt, sicherlich an die 1000 oder mehr Leute gekommen», sagt OK-Präsidentin Atsuko Lampart-Fujii. Das nächste Wiler Japanfest wird – so es denn die Weltlage wieder zulassen sollte – spätestens am Wochenende vom 3./4. September 2022 in der Wiler Lokremise über die Bühne gehen. (pd/red)