Die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Thurgau – und somit auch im Hinterthurgau – liegen zwar noch kein Jahr zurück. Und trotzdem vermeldet im südlichen Kantonsteil nun schon der zweite Gemeindepräsident seinen vorzeitigen Rücktritt. Wie die «Thurgauer Zeitung» am Donnerstagabend online berichtet, gibt Beat Weibel, Vorsteher von Bichelsee-Balterswil, per Ende dieses Jahres sein Amt ab.

Laut dem Zeitungsbericht sei der Gedanke an den Rücktritt gekommen, als er vergangenes Jahr seinen 60. Geburtstag gefeiert habe. Nach ausführlichen Gesprächen mit der Familie sei der Entscheid gereift und schliesslich gefällt worden. Er könne sich aber vorstellen, künftig noch einzelne Mandate oder Funktionen auszuüben. Beat Weibel gehört seit dem Jahr 2003 dem Gemeinderat von Bichelsee-Balterswil an und steht der Gemeinde seit elf Jahren vor.

Wohl eine erste Gemeindepräsidentin

Somit ist dieses Jahr in zwei Südthurgauer Gemeinden ein neues Gemeindeoberhaupt zu wählen. In Münchwilen hat Guido Grütter bereits im Oktober des vergangenen Jahres seinen Rücktritt per Ende Mai 2020 angekündigt. Die Nachfolge dürfte Nadja Stricker antreten, welche einzige Kandidatin ist und somit erste Gemeindepräsidentin des Hinterthurgaus werden dürfte. In Münchwilen wird bereits am 9. Februar gewählt. hallowil.ch wird berichten. (sdu)