Das Einkaufszentrum Breite in Rickenbach wird von Grund auf modernisiert und der Coop-Supermarkt derzeit nach neuem Ladenkonzept umgebaut. Künftig wird er als Megastore, dem grössten Ladenformat von Coop, geführt. Die Kundschaft darf sich auf ein modernes Ambiente, ein sinnliches Einkaufserlebnis und zahlreichen Neuerungen freuen. Einige davon sind bereits fertiggestellt, darunter die offene Hausbäckerei. Dort bereitet Kathja Kuhn (32) mit ihrem Team feinste Brote und verführerische Patisserie zu – und lässt sich dabei auf die Finger schauen.

«Ob Bauernbrot, Chrustenkranz oder Geburtstagstorte: Bei uns können Kundinnen und Kunden vor Ort miterleben, wie die Produkte hergestellt werden», sagt Kuhn. In der neuen Hausbäckerei werden fast alle Teige und Brote täglich von Hand aufbereitet, geformt und gebacken. Von 5.30 bis 19 Uhr fertigt das elfköpfige Team über 20 verschiedene Brotsorten, die oft noch mit leichter Ofenwärme ins Regal kommen. «Wir backen stündlich, damit es bis Ladenschluss knusprig-frisches Brot hat», betont die Leiterin der Hausbäckerei.

Premiere in der Region

Neben beliebten Klassikern wie Butterzopf und Huusbrot runden Spezialitäten wie das dunkle Hausbäcker-Brot, das gedrehte Bürli-Baguette und ein breites Bio-Angebot die grosse Auswahl ab. Was in der Backstube entsteht, ist natürlich und bekömmlich: Gearbeitet wird fast ausschliesslich mit Bio-Mehl und ohne künstliche Zusatzstoffe. Die offene Hausbäckerei ist ein Meilenstein im Raum Wil und den umliegenden Gemeinden, der direkte Einblick ins traditionelle Handwerk der Bäckerinnen und Bäcker einmalig in der Region.

«Unsere Produkte sind absolut ebenbürtig zu einer Dorfbäckerei oder -konditorei», ergänzt Kuhn. Denn ihr Team zaubert auch täglich schmackhafte Torten, frisches Süssgebäck und feinste Patisserie-Kreationen. Falls die vielfältige Angebotspalette nicht ausreicht, bereiten die Spezialistinnen und Spezialisten gerne individuelle Torten zu, ganz nach den Wünschen der Kundschaft. Und auch beim Zubereiten der süssen hausgemachten Meisterwerke darf man den Profis in Rickenbach jederzeit über die Schulter blicken.

Fleisch und Fisch – artgerecht und frisch

Ebenso in neuem Glanz erstrahlt die bediente Fleisch- samt separater Fischtheke: Im Vergleich zu vorher ist sie grösser, attraktiver und noch mehr auf Frische ausgerichtet. Chefmetzger Pirmin Koller (44) ist begeistert: «Die Metzg ist ein Blickfang und unser Angebot jetzt noch vielfältiger. Besonders gross ist die Auswahl an Schweizer Fleisch aus artgerechter Haltung.» Ob heimische Süsswasser- oder Meerfische aus Wildfang und Zucht: Bei Koller und seinem zwölfköpfigen Team kann die Kundschaft frische Fische und Krustentiere mit gutem Gewissen geniessen. Coop bietet sie grösstenteils in Bio-Qualität und mit ASC- oder MSC-Zertifikat an.

Bis im Sommer werden nun die weiteren Ladenbereiche im künftigen Megastore neugestaltet und laufend eröffnet: So sorgen bald viele Holzelemente in der Früchte- und Gemüseabteilung für eine Atmosphäre wie auf dem Wochenmarkt, die Liebhaber hochwertiger Weine kommen im «Cave du vin» auf ihre Kosten und im klimatisierten sowie begehbaren «Chäs-Huus» reifen über 200 Käsesorten, die vor Ort gepflegt und anmächelig präsentiert werden.

Bauabschluss im Spätsommer

Parallel zum Umbau im Coop laufen die Bauarbeiten zur Erweiterung und Modernisierung des gesamten Einkaufszentrums weiter. Dieses erhält eine neue Fassade, einen Glaskubus beim Eingang sowie eine lichtdurchflutete Mall, die zum Verweilen einlädt. Der umfangreiche Umbau sowie die Sanierung, die voraussichtlich im Spätsommer 2021 abgeschlossen sind, erfolgen nach Minergie-Standard: Neben der hochwertigen Holzhülle und einer Wärmepumpe für die Beheizung wird das komplette Gebäude energietechnisch den heutigen Anforderungen angepasst und auf den neusten Stand gebracht.