Lokale und regionale Märchentalente sind wieder eingeladen, ihre Fantasie walten zu lassen und neue, kinderfreundliche Geschichten zu erfinden und aufzuschreiben. Die einzelnen Märchen sollen in sich abgeschlossen und nicht zu umfangreich sein – sie sollten in etwa zehn Minuten erzählt werden können. Die Geschichten an den vier Stationen dürfen voneinander völlig unabhängig sein oder in einem Zusammenhang zueinander stehen. Erwünscht sind zudem passende Bilder/Fotos oder kreative Zeichnungen zu den einzelnen Märchen. Die Kulturkommission lässt sich von den verschiedenen Ideen gerne überraschen, heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt.

Manuskripte für neue Märchen, wenn möglich mit Illustrationen, nimmt das Sekretariat der Kulturkommission, Flawilerstrasse 3, 9242 Oberuzwil gerne per Post oder online auf gemeinde@oberuzwil.ch entgegen. Die Fachjury, welche die Auswahl vornehmen wird, freut sich auf viele spannende und unterhaltsame Vorschläge. Für Layout, Druck, Einband usw. ist die Gemeinde besorgt.