Matthias Pechmann übernimmt ab 1. Dezember 2017 die Leitung der stationären Pflege der Thurvita AG in Wil. Der 43-Jährige war die letzten zehn Jahr im Spital Schwyz und Einsiedeln Stations- oder Bereichsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung. Der gebürtige Deutsche ist ausgebildeter Pfleger und erwarb an der Fachhochschule St. Gallen den Master in «Health Service Management».Der neue Leiter der stationären Pflege wurde in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren aus zwei Dutzend qualifizierter Kandidatinnen und Kandidaten ernannt.

Rücktritt aus persönlichen Gründen
Der vormalige Leiter der stationären Pflege bei Thurvita, Ernst Grau, trat aus persönlichen Gründen von seinem bisherigen Posten zurück. Er engagiert sich weiterhin für die gemeinnützigen Thurvita AG und wird sein Fachwissen als Bildungsverantwortlicher im tertiären Bereich einbringen.

Alard du Bois-Reymond, CEO der Thurvita AG, dankt Ernst Grau für seinen jahrelangen Einsatz bei der Thurvita und freut sich darüber, dass er bei Thurvita engagiert bleibt. Über Matthias Pechmann sagt Alard du Bois-Reymond: «Herr Pechmann bietet ein interessantes berufliches und privates Profil und will dieses als Gestalter bei Thurvita einbringen.»

Post inside
Matthias Pechmann übernimmt ab 1. Dezember 2017 die Leitung der stationären Pflege der Thurvita AG in Wil.