Die Baupiste ist nötig, damit die Handwerker während des Umbaus Zufahrt zum Pfadiheim haben. Mit den eigentlichen Umbauarbeiten am Pfadiheim wird erst begonnen, wenn die Gesamtfinanzierung steht. Die Kosten des Umbaus sind mit rund 980'000 Franken veranschlagt. Bis jetzt konnten drei Viertel des Gesamtbetrags gesichert werden. Eingerechnet ist ein Unterstützungsbeitrag der Stadt Wil von 269'000 Franken. Das Spendenbarometer steht bei knapp 750'000 Franken.

Dass bereits jetzt mit der Baupiste begonnen wurde, hängt damit zusammen, dass das Geniebataillon 23 der Schweizer Armee derzeit ihren WK in der Region durchführt. Es haben bereits auch Handwerker signalisiert, das Projekt mit einem Pfadirabatt zu unterstützen. (pd/red)

Post inside
Angehörige des Geniebataillon 23, Sabrina Bürge vom Architekturbüro Skizzenrolle und Marcel Schneider vom Projektteam Pfadi Wil auf der zu erstellenden Werkspiste.