Eine für das Dorfleben von Zuckenriet wichtige Entscheidung fiel im vergangenen November anlässlich eines gut besuchten Informationsabends. Dorfpräsident Eugen Nietlispach informierte über die Absicht der Dorfverwaltung, den Herbstmarkt weiter zu organisieren. Die bisherigen Initianten und Organisatoren des von der umtriebigen Galerie- und Fueterchrippe-Betreiberin Bea Wildhaber ins Leben gerufenen Marktes entschlossen sich im vergangenen Jahr zum Rücktritt. Über drei Jahrzehnte lang wurde der Dorfmarkt mit Erfolg durchgeführt. Am Informationsabend ergab sich bei den rund 40 Teilnehmenden der Wunsch nach einer Weiterführung des Marktes im vergleichbaren Rahmen. Dabei erklärten sich zahlreiche Dorfbewohner spontan bereit für eine ehrenamtliche Mithilfe. Damit war dann auch klar, dass der Herbstmarkt Zuckenriet auch im Oktober 2018 eine Fortsetzung findet.

Neues OK-Team

Erste Abklärungen seien getroffen und die Mitarbeitenden in den verschiedenen Ressorts gefunden worden, konnte Eugen Nietlispach an der Bürgerversammlung der Dorf- und Wasserkorporation im März 2018 mitteilen. Peter Hengartner junior übernehme das Amt des Marktchefs. Weil eine Weiterführung am bisherigen Standort aus verschiedenen Gründen nicht den Vorstellungen der neuen Organisatoren entsprach, kam es zur Suche nach einem anderen Platz. Insbesondere hatte das OK Bedenken, dass die Führung der Festwirtschaft im Scheunenbereich des ehemaligen Landwirtschaftsgebäudes nicht mehr den feuerpolizeilichen Sicherheitsvorschriften entspreche und ein Risiko bedeute. Ausserdem äusserten viele Besuchende und Dorfbewohner den Wunsch nach einem geselligen Abschluss des Marktes am Abend.

Schulhausplatz geeignet

Die Dorf- und Wasserkorporation übernimmt die Trägerschaft und ist auch im OK vertreten. Inzwischen kam das neue Team mehrmals zusammen. Als neuer Marktplatz erwies sich der Schulhaus-Vorplatz als beste Variante. Vorgesehen ist auch die Platzierung des neuen Chalets der MG Zuckenriet auf der angrenzenden Spielwiese. Darin kann ohne grosse Störung der Nachbarn der Ausklang des Dorfmarktes gefeiert werden. Geplant ist eine ähnliche Grössenordnung des Marktbetriebs wie bisher, mit etwa zwei Dutzend Ständen. Bei den Marktfahrenden sollen vor allem einheimische Bewerber und regionales Kunstwerk im Vordergrund stehen. Die Organisatoren bekamen erfreulicherweise schon die Reservation für die meisten Marktstände. Der Anlass wird auch musikalisch einiges bieten.

Motiviertes Organisationsteam

Nachdem sich mit Peter Hengartner junior bereits ein initiativer Ur-Zuckenrieter als Marktchef zur Verfügung stellte, unterstützen ihn mehr als ein Dutzend einsatzfreudige Frauen und Männer. Neben den Vertretern der Dorf- und Wasserkorporation, Präsident Eugen Nietlispach, Stefan Schlauri und Aktuarin Andrea Oehler übernahmen motivierte Personen die verschiedenen Ressorts. Für das Material und den Bau ist Hans Fürer verantwortlich. Margaritha Eigensatz, Manuela Giger und Sharon Holenstein engagieren und betreuen die Aussteller. Die Aktivitäten des Rahmenprogramms organisieren Manuela Moser und Sandra Eigenheer. Damian Föllmi und Brigitte Okle leiten den Restaurationsbetrieb. Hans Sutter betreut das Ressort Finanzen und Angela Golem die Kommunikation.

Der Herbstmarkt findet am Samstag, 6. Oktober 2018 auf dem Areal des Primarschulhauses Zuckenriet statt.