Nachdem Amtsinhaber Urs Schrepfer angekündigt hatte, im kommenden Jahr auf eine erneute Kandidatur zu verzichten, wurde durch die Interpartei Sirnach eine spezifische Findungskommission eingesetzt, um auch für diese wichtige Funktion und trotz zeitlichem Druck eine sorgfältige Selektion zu gewährleisten. Begleiten liess sich die Findungskommission dabei von einem externen Spezialisten, heisst es in einer Mitteilung.

Mittels Stelleninserat wurde in ausgewählten Medien auf die Vakanz aufmerksam gemacht. Per Ablauf der Bewerbungsfrist Mitte September gingen vier Bewerbungen ein. Nach Prüfung der Dossiers aufgrund der im Stelleninserat publizierten messbaren Kriterien wurden zwei Personen (eine Frau und ein Mann) zu einem Erstgespräch eingeladen. 

Im Erstgespräch mit dem Kandidaten und der Kandidatin wurden neben einer ausführlichen Besprechung der Strukturen in Sirnach und der Aufgaben im Amt namentlich folgende Bereiche geprüft: Sozialkompetenz, persönliche Kompetenz, Führungskompetenz. Anschliessend haben beide Kandidierenden ein online-assessment durchlaufen, welches erlaubte, die Stärken und das Verhalten im Berufsalltag zu beschreiben.

Nach Auswertung der Eindrücke aus dem Erstgespräch und den Ergebnissen des assessments konnten beide Kandidierenden zu einem zweiten Gespräch mit der vollständigen Findungskommission eingeladen werden. Leider hat am Vormittag des Zweitgespräch eine Person die Kandidatur zurückgezogen. Die zweite Person konnte die Findungskommission von ihrer Eignung für das Amt überzeugen.

Die Findungskommission schliesst ihre Arbeit mit der Empfehlung von Nicole Kellenberger für das Amt der Schulpräsidentin ab. Sie wird am öffentlichen Podium vom Samstag, 5. November 2022, ab 09.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Egg darstellen, welches die Beweggründe für ihre Kandidatur sind und wo sie Schwerpunkte beim Ausfüllen des Amtes sieht. Dabei werden auch ihre Gedanken zu künftigen Herausforderungen im dynamischen Bildungsbereich einfliessen.

Nicole Kellenberger ist 57 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und wohnt in Sirnach. Aufgewachsen ist sie in Busswil. Ihre berufliche Laufbahn: Lehrerin, Ausbildnerin von Haushaltslehrlingen, schulen von verhaltensauffälligen Jugendlichen, Ausbildnerin im Erwachsenenbereich seit 30 Jahren, selbständige Fahrlehrerin und Prüfungsexpertin SFV, Coach.