Eine 51-jährige Autofahrerin war von Uzwil in Richtung Oberbüren unterwegs, als sie bei der Verzweigung an der Bahnhofstrasse beabsichtigte, nach links abzubiegen. Noch während sie sich versicherte, dass sie ihre Fahrt fortsetzen konnte, fuhr sie bereits in Richtung Vorplatz. «Zur selben Zeit kam aus der Gegenrichtung eine 64-jährige Motorradfahrerin und prallte frontal in das abbiegende Auto», informiert die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung. Die 64-Jährige stürzte und wurde gegen den Randstein geschleudert. Dabei zog sie sich unbestimmte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagens ins Spital gebracht. «Am Motorrad sowie am Auto entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken», heisst es in der Mitteilung weiter. (kapo)