In einer Kampfwahl hatte sich am 10. Februar René Bosshart gegen Arthur Schneider im Rennen um den neuen Fischinger Gemeindepräsidenten durchgesetzt. Nun wird bekannt: Auch bei der Ersatzwahl für den freiwerdenden Gemeinderatssitz gibt es zwei Kandidaten. Alfons Brühwiler (CVP, Jahrgang 1965) ist als Geschäftsführer und Mitinhaber der Firma Calorex AG in Wil tätig. Er ist verheiratet, Familienvater von vier erwachsenden Kindern und wohnt an der Unteren Haushaldenstrasse in Dussnang.

Nebenberuflich ist Brühwiler als Verwaltungsrat der Raiffeisenbank Regio Sirnach aktiv. Weiter ist und war er in verschiedenen Funktionen als Fachexperte im Gewerbeverband und als Dozent an der Fachhochschule engagiert. Bis 2011 präsidierte Brühwiler die katholische Kirchgemeinde in Dussnang. Als Unternehmer möchte er seine Kompetenz und Erfahrung für eine hohe Lebensqualität, ein aktives Vereinsleben und vielfältiges Gewerbe einsetzen.

Post inside
Kandidat Alfons Brühwiler, CVP, Jahrgang 1965.


Keine Namensliste

Der zweite Kandidat heisst Daniel Bürgi (FDP, Jahrgang 1981). Als gelernter Zimmermann arbeitet er seit 15 Jahren als Kranführer bei der Firma Brühwiler Transport AG. Dort leitet er die Glasmontageabteilung. Bürgi ist verheiratet, Familienvater von drei schulpflichtigen Kindern und wohnt an der Hagenbachstrasse in Dussnang.

Aktuell absolviert Bürgi berufsbegleitend eine Weiterbildung zum technischen Kaufmann. Er engagierte sich in verschiedenen Funktionen im Turnverein Dussnang-Oberwangen und war zehn Jahre im OK des Tannzapfe-Cups. Politisch unverbraucht möchte er sich für ein lebendiges Dorf einsetzten. Ein starkes Gewerbe, eine gute Gesamtschulbildung und Bodenständigkeit liegen ihm am Herzen.

Post inside
Kandidat Daniel Bürgi, FDP, Jahrgang 1981.

Es gibt im zweiten Wahlgang, der am 24. März stattfindet, wie üblich keine Namensliste. Es sind auch weitere Personen wählbar. (pd)