Michael Fischer gehörte seit Januar 2017 dem Stadtparlament an. Er vertrat die Grünen Prowil in verschiedenen Kommissionen. Im Frühjahr teilte der Leiter der Kulturwerkstatt der Fraktion seinen Entschluss mit, aus dem Parlament zurückzutreten. Der Heilpädagoge wird nach den Sommerferien einen Grossteil seines Alltages im Ausland verbringen und sich beruflich sowie privat eine Auszeit zu nehmen.

Anstelle von Michael Fischer nimmt Matthias Loepfe per sofort Einsitz im Stadtparlament. Der promovierte Geograf mit Jahrgang 1982 ist in Wil aufgewachsen und verwurzelt. Loepfe arbeitet bei der Planungs- und Baudirektion der Stadt St. Gallen in der Stadtplanung. Er lebt mit seiner Familie im Lindenhofquartier, wo er als Vorstandsmitglied des Quartiervereins für das Ressort Quartierentwicklung zuständig ist. Als langjähriger Präsident des «Gare de Lion» gehört er ausserdem zu den prägenden Köpfen der Wiler Kulturszene. Matthias Loepfe möchte sich schwergewichtig für eine fortschrittliche Stadtentwicklungs- und Wohnbaupolitik sowie für ein vielfältiges städtisches Kulturwesen einsetzen, wie die Grünen am Dienstag in einer Mitteilung verlauten lassen. Bereits kommende Woche wird Loepfe am 2. Juli erstmals an einer Parlamentssitzung teilnehmen. Nachdem der Stadtrat bereits grünes Licht gegeben hat, wird er vom Parlament noch bestätigt werden – eine reine Formsache. Bereits am 27. September muss sich Loepfe bei den Gesamterneuerungs-Wahlen wiederwählen lassen – wie alle anderen Stadtparlamentarier, die wieder antreten. (pd/red)