Im Schülerchor und in der Schülerband machen Oberstufenschüler freiwillig mit. Wöchentlich üben sie unter der Anleitung von Rolf Luder und Livia Angehrn. Verständlich, dass sie ihr Können auch gerne mal öffentlich zeigen. Dies geschieht an einem Sommerkonzert und an einem Konzert vor Weihnachten.

Rolf Luder, der durch den Abend führte, zeigte sich erfreut über den grossen Publikumsaufmarsch. Bei 40 Sängern und rund zehn Instrumentalisten sorgten schon die stolzen Eltern und weitere Verwandte für zahlreiche Zuhörer. Ein abwechslungsreiches Programm erfreute alle Besucher. Der Chor und die Solisten – beim Chor ausschliesslich Solistinnen – sangen und musizierten mit sichtlicher Freude, beachtlichem Können und beeindruckender Ausdrucksstärke. Die Begeisterung war spürbar. Das feu sacré der Lehrpersonen sprang augenscheinlich auf die Schüler über.

Die Chorgesänge – natürlich heutzutage bis auf einen alle in englischer Sprache – waren zum Teil choreografisch originell arrangiert. Und dass die Solistinnen der Applaus nach ihren Darbietungen fast etwas verlegen machte, berührte sympathisch.