Kurz nach 20 Uhr meldete ein 44-jähriger Mann der Kantonspolizei St. Gallen, dass sein parkiertes Auto von einem anderen Auto beschädigt wurde. Ein 26-jähriger Mann lenkte zuvor sein Auto von einem Vorplatz rückwärts auf die Waldeggstrasse und fuhr Richtung Georg Rennerstrasse. Nach einigen Metern prallte das Auto des 26-Jährigen ins Auto des 44-Jährigen. Nach der Kollision verliessen der 26-Jährige und seine 43-jährige Mitfahrerin die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Nach einiger Zeit kehrten sie zurück zum Unfallort. Bei der Kontrolle wurde der Unfallverursacher von den Polizisten als fahrunfähig eingestuft. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann ohne gültigen Führerausweis unterwegs war und sein Auto keinen Versicherungsschutz sowie keine Kontrollschilder hatte. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen verfügte die Beschlagnahmung des Unfallautos sowie eine Blut- und Urinprobe beim 26-Jährigen. An den Autos entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (kapo)