Lange Zeit zitterte man im Vorstand und in der Musikkommission des Ostschweizer Solisten und Ensemble Wettbewerbs (OSEW), ob der Anlass stattfinden kann. Dank Schutzkonzepten von Gemeinde und Kanton konnte der Wettbewerb in Sirnach durchgeführt werden. Rund 600 Solisten und Ensembles stellten sich am Wochenende den Juroren. Für die Wettbewerbsteilnehmer lief alles wie immer ab: Einspielen, Wettbewerbsauftritt und zum Schluss die Rangverkündigung. Aber das ganze «Rundherum» war heuer anders. Es gab kein Festzelt, keine Festbänke und -tische. Die Wirtschaft war nur bescheiden mit Getränken und Imbissmöglichkeiten ausgestattet. In den Vortragssälen waren nur spärlich Stühle aufgestellt, um Abstand zu gewährleisten. Zudem wurde empfohlen, eine Maske zu tragen. Für Organisatoren und Zuhörer war das ein ganz spezielles Gefühl, denn vor Corona kannte man nur volle Zuschauerränge.

Der OSEW ist sowohl bei Musiklehrern als auch bei Schülern beliebt. Das zeigen die steigenden Anmeldezahlen. Trotz erschwerter Umstände haben sich viele Jugendliche eingeschrieben. Einige waren sogar aus der Innerschweiz oder dem Kanton Bern angereist. Die meisten waren aber aus den Kantonen Zürich, St.Gallen, Thurgau und Appenzell.

Vorstand soll verjüngt werden

Die Rangverkündigungen wurden über den Tag verteilt abgehalten. So musste man denn nicht bis zum Abend warten, um den Pokal zu bekommen. «Das Niveau dieser Mädchen und Jungen ist recht hoch», sagte einer der Juroren. Am Sonntag spielten nochmals in allen Wettspiellokalen junge Musiker und massen sich mit Holz- und Blechblasinstrumenten und Percussion in den verschiedenen Kategorien als Solisten oder Ensemble. Die jüngste Teilnehmerin, die 6-jährige Julia Christen, startete in zwei Kategorien und erreiche in beiden einen Podestplatz (Xylophon 1. Platz, Snare-Drum 3. Platz). Julia war vergangenes Jahr schon am OSEW mit dabei.

Der OSEW 2021 ist beim Vorstand bereits in Arbeit. Wird dannzumal doch die Jubiläumsfeier nachgeholt, die eigentlich heuer hätte stattfinden sollen. Weiter ist es den Organisatoren ein Anliegen, den Vorstand und die Musikkommission zu erweitern und zu verjüngen. Viele der aktuellen Mitglieder sind seit der Vereinsgründung dabei und möchten die Tätigkeit in jüngere Hände legen.

Auf der Homepage www.osew.ch können die Ranglisten und Bilder vom OSEW 2020 heruntergeladen werden.