Das traditionelle Pfingstkonzert in der Kobesenmühle findet am 2. Juni statt.
Am 2. Juni um 20.00 Uhr konzertiert das “Manesse-Quartett“ im Ausstellungsraum der Kobesenmühle. Antonia Rüesch (Violine), Christine Baumann (Violine), Brigitte Maier (Viola) und Sibylle Bremi (Violoncello) sind nebst ihrer Konzerttätigkeit als Musiklehrerinnen an den Musikschulen Wil-Land, Wil, Degersheim und Winterthur engagiert. Sie kennen sich seit ihrer Studienzeit an den Hochschulen der Künste Winterthur, Zürich und Bern. Seit 2005 konzertieren sie gemeinsam.

Fasziniert vom Klang des Streichquartetts tauchen sie in die Geheimnisse klassischer Musik ein und entdecken immer wieder Neues im Vertrauten. Dabei zeigen sie, dass die als ernst titulierte klassische Musik auch heute noch aktuell ist und – last but not least – Spass macht. Ungewöhnlich, aber Zeichen für das gemeinsame, gleichberechtigte Musizieren ist, dass die beiden Violinistinnen in den Konzerten jeweils ihre Position zwischen den Stücken tauschen. Der Wechsel zwischen erster und zweiter Geige erlaubt ein facettenreicheres Ensemblespiel und eröffnet dem Publikum unterschiedliche Perspektiven auf das Quartettspiel.

Anmeldungen unter kobesenmuehle@bluewin.ch oder telefonisch ausnahmsweise 071 948 60 60.

Post inside