Polizei
Stadt
Selbstunfall mit viel Glück
11. Juli 2020 16:02 Uhr
Selbstunfall mit viel Glück
NIEDERBÜREN. Am Samstagmorgen (11.07.2020), kurz vor drei Uhr, hat sich auf der Staatsstrasse ein Selbstunfall mit einem Sattelmotorfahrzeug... mehr

NIEDERBÜREN. Am Samstagmorgen (11.07.2020), kurz vor drei Uhr, hat sich auf der Staatsstrasse ein Selbstunfall mit einem Sattelmotorfahrzeug ereignet: Ein 55-jähriger Mann fuhr auf der Staatsstrasse in Richtung Niederbüren. Aus zur Zeit unbekannten Gründen geriet er mit seinem Sattelmotorfahrzeug immer weiter nach rechts und kam von der Strasse ab und kollidierte mit einem Leitpfosten. Nur mit viel Glück blieb die Fahrzeugkombination nach der Kollision stehen und kippte nicht die abfallende Böschung hinunter. Der Mann konnte das Sattelfahrzeug unverletzt verlassen. Durch den Unfall entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Für die Bergung des Sattelmotorfahrzeuges musste die Strasse rund zwei Stunden durch die örtliche Feuerwehr gesperrt werden.
weniger

Einschleichediebstahl in Mehrfamilienhaus
11. Juli 2020 11:00 Uhr
Einschleichediebstahl in Mehrfamilienhaus
BAZENHEID. Am Freitag (10.07.2020) in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 18:15 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in der Wilerstrasse in eine... mehr

BAZENHEID. Am Freitag (10.07.2020) in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 18:15 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in der Wilerstrasse in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingeschlichen. Beim Durchsuchen der Räumlichkeiten eignete sie sich Schmuck und Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Franken an. weniger

Selbstunfall in fahrunfähigem Zustand
11. Juli 2020 10:56 Uhr
Selbstunfall in fahrunfähigem Zustand
NIEDERUZWIL. Am Freitag (10.07.2020), um 18:30 Uhr, ist ein 43-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Bahnhofstrasse verunfallt. Es stellte sich... mehr

NIEDERUZWIL. Am Freitag (10.07.2020), um 18:30 Uhr, ist ein 43-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Bahnhofstrasse verunfallt. Es stellte sich heraus, dass er in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Der 43-jährige Autofahrer fuhr von der Marktstrasse kommend in Richtung Bahnhofstrasse. Auf der Bahnhofstrasse geriet sein Auto ins Schleudern, fuhr über den rechten Trottoirrand und prallte schlussendlich gegen eine Sitzbank sowie einen Baum. Die ausgerückten Polizisten stellten fest, dass der Autofahrer in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde auf der Stelle abgenommen. Am Auto entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.
weniger

Raser mit 104 km/h innerorts unterwegs
09. Juli 2020 09:12 Uhr
Raser mit 104 km/h innerorts unterwegs
ESCHLIKON. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Mittwoch (08.07.2020), einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der in Eschlikon, nach 22.15 Uhr,... mehr

ESCHLIKON. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Mittwoch (08.07.2020), einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der in Eschlikon, nach 22.15 Uhr, innerorts mit 104 km/h unterwegs war.

Die Kantonspolizei Thurgau führte am 8. Juli auf der Wallenwilerstrasse eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde ein Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 104 km/h erfasst. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50km/h um 50 Stundenkilometer. Beim Lenker handelt es sich um einen 23-jährigen Schweizer aus dem Kanton St. Gallen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde das Auto sichergestellt. Der Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen. weniger

Vermisste Personen tot aus Wasserfall geborgen
07. Juli 2020 00:20 Uhr
Vermisste Personen tot aus Wasserfall geborgen
BRÜBACH/HENAU. Am Sonntag (05.07.2020), um 18:48 Uhr, sind zwei Personen bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau in einen Wasserfall geraten.... mehr

BRÜBACH/HENAU. Am Sonntag (05.07.2020), um 18:48 Uhr, sind zwei Personen bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau in einen Wasserfall geraten. Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete darüber. Die Rettungskräfte konnten am Montag (06.07.2020), am späten Nachmittag, zuerst den vermissten 30-jährigen Mann und am frühen Abend schliesslich auch die vermisste 26-jährige Frau bergen.

Die Rettungskräfte arbeitenden mit verschiedenen Varianten. Forst- und Bauarbeiter erstellten einen Fahrweg über die Thur. Dies mit dem Ziel, in einer zweiten Phase grosse Fels- und Steinbrocken im Fluss zu deponieren. So wollte man den Fluss etwas umleiten und den grösseren Druck an der Wasserfallkante entschärfen. Gleichzeitig versuchte ein Raupenbagger, vor dem Wasserfall mit einer Schaufel ebenfalls etwas Druck wegzunehmen. Dabei konnte eine tote Person gesichtet und geborgen werden. Es gelang anschliessend auch die zweite Person zu bergen.

Die Kantonspolizei St.Gallen betrauert den tragischen Verlust ihres Kollegen und seiner Begleiterin. Wir sind in Gedanken bei deren Familien und Freunden. weniger

Bei Auffahrkollision verletzt
06. Juli 2020 17:11 Uhr
Bei Auffahrkollision verletzt
BETTWIESEN. Nach einem Verkehrsunfall am Montag (06.07.2020), um 12.15 Uhr, musste ein Mann ins Spital gebracht werden. Ein 46-jähriger Autofahrer... mehr

BETTWIESEN. Nach einem Verkehrsunfall am Montag (06.07.2020), um 12.15 Uhr, musste ein Mann ins Spital gebracht werden. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Hauptstrasse in Richtung Bronschhofen unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thugau wollte er nach der Verzweigung mit der Schulstrasse links auf einen Parkplatz abbiegen und musste wegen des Gegenverkehrs abbremsen. Ein nachfolgender, 23-jähriger Autofahrer bemerkte das zu spät und verursachte eine Auffahrkollision.

Der 46-Jährige wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. weniger

Zwei Personen in Wasserfall geraten
06. Juli 2020 02:01 Uhr
Zwei Personen in Wasserfall geraten
BRÜBACH/HENAU. Am Sonntag (05.07.2020), um 18.48 Uhr, sind zwei Personen bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau in einen Wasserfall geraten.... mehr

BRÜBACH/HENAU. Am Sonntag (05.07.2020), um 18.48 Uhr, sind zwei Personen bei der Thurbrücke zwischen Brübach und Henau in einen Wasserfall geraten. Bei schönem Wetter badeten im Bereich der Brücke mehrere Personen. Gemäss ersten Erkenntnissen querten drei Personen oberhalb des Wasserfalls den Fluss. Dabei wurden zwei Personen mitgerissen, stürzten den Wasserfall hinab und konnten sich dort nicht mehr befreien. Die Personen werden vermisst. Im Einsatz standen mehrere Rettungsorganisationen. Der Einsatz dauert an. weniger

Geldkassette aus Lieferwagen gestohlen
Wil
05. Juli 2020 11:07 Uhr
Geldkassette aus Lieferwagen gestohlen
WIL. Am Samstag (04.07.2020), in der Zeit zwischen 15.30 und 17.30 Uhr, ist an der Oberen Bahnhofstrasse eine Geldkassette aus dem Lieferwagen... mehr

WIL. Am Samstag (04.07.2020), in der Zeit zwischen 15.30 und 17.30 Uhr, ist an der Oberen Bahnhofstrasse eine Geldkassette aus dem Lieferwagen eines Standbetreibers gestohlen worden.

Die unbekannte Täterschaft öffnete bei der Fahrertür gewaltsam die Scheibe, welche zu Bruch ging. Aus dem Fahrgastraum stahl sie die Geldkassette, welche mehrere hundert Franken Bargeld enthielt. Sie konnte sich unerkannt vom Tatort entfernen. weniger

Zaun und Tafel getroffen: Fahrunfähig verunfallt
05. Juli 2020 09:39 Uhr
Zaun und Tafel getroffen: Fahrunfähig verunfallt
SIRNACH. Ein fahrunfähiger Autolenker verursachte in der Nacht auf Sonntag (05.07.2020) in Sirnach einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.... mehr

SIRNACH. Ein fahrunfähiger Autolenker verursachte in der Nacht auf Sonntag (05.07.2020) in Sirnach einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.

Der 35-jährige Lenker war kurz vor 2.30 Uhr auf der Wilerstrasse in Richtung Wil unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kollidierte er kurz nach der Verzweigung mit der Obermattstrasse mit einem Holzgartenzaun einer Liegenschaft und nach weiteren 400 Meter mit einer Signalisationstafel, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Polizisten beurteilten den Schweizer als nicht fahrfähig. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. weniger

Brandstiftung und Schmierereien
Wil
04. Juli 2020 10:19 Uhr
Brandstiftung und Schmierereien
WIL. Am Samstag (04.07.2020), in der Zeit um Mitternacht, ist am Kaiserlindenweg ein mobiles Toilettenhaus in Brand gesteckt worden. Im nahen... mehr

WIL. Am Samstag (04.07.2020), in der Zeit um Mitternacht, ist am Kaiserlindenweg ein mobiles Toilettenhaus in Brand gesteckt worden. Im nahen Umfeld fanden sich Schmierereien. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 8'000 Franken geschätzt.

Eine unbekannte Täterschaft begab sich auf eine Baustelle am Kaiserlindenweg und setzte ein mobiles Toilettenhaus in Brand. Dieses brannte vollständig nieder. Eine nahestehende Hecke wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Im Umfeld des Brandes wurden mehrere Schmierereien auf dem Strassenbelag und an Baustelleneinrichtungen festgestellt. Diese dürften mit einer Spraydose verursacht worden sein. Die Kantonspolizei St.Gallen geht davon aus, dass diese von der gleichen Täterschaft verübt worden sind. Für das Löschen der Brandreste stand die Feuerwehr Wil im Einsatz. weniger

Menu