Polizei
Stadt
Einbrüche in Keller: Fahrräder gestohlen
Wil
17. Februar 2020 10:38 Uhr
Einbrüche in Keller: Fahrräder gestohlen
WIL. In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagabend (16.02.2020) ist eine unbekannte Täterschaft in mehrere Keller von Mehrfamilienhäusern in... mehr

WIL. In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagabend (16.02.2020) ist eine unbekannte Täterschaft in mehrere Keller von Mehrfamilienhäusern in der St. Gallerstrasse eingebrochen. Dort versuchten die Täter mithilfe von Werkzeug die Kellerabteile aufzubrechen, was ihnen teilweise auch gelang. Die Täterschaft stahl Fahrräder im Wert von mehreren tausend Franken. weniger

Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus
Wil
16. Februar 2020 11:40 Uhr
Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus
ROSSRÜTI. In der Zeit zwischen Freitag und Samstagabend (15.02.2020) ist eine unbekannte Täterschaft Im Acker in ein Einfamilienhaus eingebrochen.... mehr

ROSSRÜTI. In der Zeit zwischen Freitag und Samstagabend (15.02.2020) ist eine unbekannte Täterschaft Im Acker in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Im Innern wurden sämtliche Räume und Behältnisse durchsucht. Sie stahl Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren hundert Franken. Durch den Einbruch entstand Sachschaden in der Höhe von rund 1'500 Franken. weniger

Kandelaber umgefahren und verschwunden
14. Februar 2020 11:57 Uhr
Kandelaber umgefahren und verschwunden
OBERBÜREN.Am Donnerstag (13.02.2020) um 19:45 Uhr ist das Auto einer unbekannten Person mit einem Kandelaber kollidiert. Die Person hat sich von... mehr

OBERBÜREN.Am Donnerstag (13.02.2020) um 19:45 Uhr ist das Auto einer unbekannten Person mit einem Kandelaber kollidiert. Die Person hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne den Sachschaden zu melden. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Die unbekannte Person beabsichtigte in Oberbüren auf die Autobahn A1, Richtung Zürich, zu fahren. In der Kurve der Autobahneinfahrt geriet das Auto aus unbekannten Gründen über den linken Strassenrand und kollidierte auf dem Mittelstreifen mit einem Kandelaber. Dieser wurde durch den Aufprall aus seiner Verankerung gerissen und ragte über der Strasse. Die unbekannte Person entfernte sich von der Unfallstelle ohne den Schaden zu melden. Bei dem gesuchten Auto könnte es sich um einen roten Freelander 2 der Marke Land Rover handeln.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.
weniger

Fussgänger nach Unfall schwer verletzt
14. Februar 2020 11:53 Uhr
Fussgänger nach Unfall schwer verletzt
OBERUZWIL. Am Donnerstag (13.02.2020) um 18.40 Uhr ist ein 69-jähriger Fussgänger auf der Wilerstrasse von einem Auto angefahren und schwer... mehr

OBERUZWIL. Am Donnerstag (13.02.2020) um 18.40 Uhr ist ein 69-jähriger Fussgänger auf der Wilerstrasse von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von Flawil in Richtung Schwarzenbach. Bei der Verzweigung zur Schützengartenstrasse wollte der 69-jährige Mann auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überqueren. Dieser wurde vom Auto des 64-Jährigen erfasst und mehrere Meter weggeschleudert. Der Fussgänger bliebt bewusstlos und mit schwersten Verletzungen auf der Strasse liegen. Da die ausgerückte Rega wegen des schlechten Wetters nicht zurückfliegen konnte, brachte die Rettung den Mann ins Spital. Ebenfalls im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, ein Notarzt sowie die örtliche Feuerwehr zur Absperrung der Unfallstelle.
weniger

Drei Auffahrkollisionen im Morgenverkehr
Wil
14. Februar 2020 09:23 Uhr
Drei Auffahrkollisionen im Morgenverkehr
WIL. Am Donnerstagmorgen (13.02.2020) um kurz vor 7 Uhr ist es auf der Autobahn A1 gleich zu drei Auffahrkollisionen gekommen. Ein 68-jähriger... mehr

WIL. Am Donnerstagmorgen (13.02.2020) um kurz vor 7 Uhr ist es auf der Autobahn A1 gleich zu drei Auffahrkollisionen gekommen. Ein 68-jähriger Lieferwagenfahrer fuhr von Zürich in Richtung St.Gallen. Er wechselte vom Normal- auf den Überholstreifen, wo er aufgrund des vor ihm stockenden Verkehrs kurz darauf stark abbremsen musste. Ein nachfolgender 53-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Auto in den fast stillstehenden Lieferwagen. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Fast zeitgleich kam es bei dieser Örtlichkeit nnahe der Raststätte Thurau zu zwei weiteren Auffahrkollisionen.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Personen, die Angaben zum Spurwechsel des Lieferwagenfahrers machen können. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 058 229 81 00, zu melden.
weniger

Fahrunfähig unterwegs
13. Februar 2020 10:26 Uhr
Fahrunfähig unterwegs
RICKENBACH. Die Kantonspolizei Thurgau hat am frühen Donnerstagmorgen (13.02.2020) in Rickenbach einen fahrunfähigen Autofahrer aus dem Verkehr... mehr

RICKENBACH. Die Kantonspolizei Thurgau hat am frühen Donnerstagmorgen (13.02.2020) in Rickenbach einen fahrunfähigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau kontrollierte kurz vor 3.30 Uhr an der Mattfeldstrasse einen Autofahrer. Weil die Polizisten den 41-jährigen Nordmazedonier als nicht fahrfähig beurteilten, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme und Urinprobe an. Sein Führerausweis wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen.
weniger

Frontalkollision fordert Leichtverletzten
12. Februar 2020 14:17 Uhr
Frontalkollision fordert Leichtverletzten
ZUZWIL. Am Mittwoch (12.02.2020), kurz nach 7:30 Uhr, hat sich auf der Oberdorfstrasse eine Frontalkollision mit zwei beteiligten Fahrzeugen... mehr

ZUZWIL. Am Mittwoch (12.02.2020), kurz nach 7:30 Uhr, hat sich auf der Oberdorfstrasse eine Frontalkollision mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignet: Ein 38-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto Richtung Zuzwil. Aufgrund der Strassenverhältnisse geriet sein Auto ins Rutschen und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm ein 28-jähriger Mann mit seinem Lieferwagen entgegen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Der 26-jährige Beifahrer im Lieferwagen zog sich leichte Verletzungen zu und wurde von der Rettung ins Spital gebracht. Die Oberdorfstrasse war für die Dauer der Bergung für zirka 2,5 Stunden gesperrt. Für die Strassenreinigung musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40 000 Franken. weniger

Nach Unfall weitergefahren
11. Februar 2020 17:12 Uhr
Nach Unfall weitergefahren
RICKENBACH. Bei einem Verkehrsunfall in Rickenbach bei Wil wurde am Dienstagmorgen eine Beifahrerin leicht verletzt: Ein 44-jähriger Autofahrer... mehr

RICKENBACH. Bei einem Verkehrsunfall in Rickenbach bei Wil wurde am Dienstagmorgen eine Beifahrerin leicht verletzt: Ein 44-jähriger Autofahrer hielt gegen 7.15 Uhr an der Oberdorfstrasse in Rickenbach an, um anschliessend in die Toggenburgerstrasse einzubiegen. Zur selben Zeit fuhr ein Lastwagen mit Anhänger auf der Toggenburgerstrasse in Richtung Wil. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet der Lastwagen auf die Verkehrsinsel und kollidierte mit zwei Inselschutzpfosten. «Einer der beiden Pfosten wurde weggeschleudert und prallte in die Beifahrertüre des an der Verzweigung stehenden Autos», heisst es in einer Medienmitteilung der Kapo. Die Mitfahrerin sei durch Glassplitter leicht verletz worden. Der Sachschaden betrage mehrere tausend Franken. «Die Lenkerin oder der Lenker des vermutlich blau-weissen Anhängerzugs setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Schaden und die Verletzte zu kümmern», informiert die Kapo weiter. Wer Angaben zum Lastwagen machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, soll sich beim Kantonspolizeiposten Rickenbach unter der Nummer 058 345 23 70 melden. (kapo) weniger

Einbruch in ein Geschäftshaus
10. Februar 2020 08:12 Uhr
Einbruch in ein Geschäftshaus
BÜTSCHWIL. Am Sonntagmorgen (09.02.2020) zwischen 1.00 Uhr und 2.30 Uhr ist eine unbekannte Täterschaft in der Austrasse gewaltsam durch ein... mehr

BÜTSCHWIL. Am Sonntagmorgen (09.02.2020) zwischen 1.00 Uhr und 2.30 Uhr ist eine unbekannte Täterschaft in der Austrasse gewaltsam durch ein Fenster in ein Geschäftshaus eingebrochen. Dabei stahl sie Bargeld von mehr als 1000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2400 Franken. weniger

Mottbrand in einem Einfamilienhaus
07. Februar 2020 19:00 Uhr
Mottbrand in einem Einfamilienhaus
DUSSNANG. Bei Umbauarbeiten in einem Einfamilienhaus kam es am Freitag in Dussnang zu einem Mottbrand: Um 12 Uhr ging bei der Kantonalen... mehr

DUSSNANG. Bei Umbauarbeiten in einem Einfamilienhaus kam es am Freitag in Dussnang zu einem Mottbrand: Um 12 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, es steige Rauch aus einem Einfamilienhaus an der Frohsinnstrasse. Die Feuerwehr Dussnang war mit rund 40 Einsatzkräften an Ort und konnte im Inneren des Hauses einen Mottbrand eines Holzbalkens rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken. Zur Klärung der Brandursache und Sicherung der Spuren standen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz. (kapo) weniger

Menu