Polizei
Stadt
Lastwagen kollidiert mit Auto
Wil
22. Januar 2019 11:52 Uhr
Lastwagen kollidiert mit Auto
Wil: Am Montag (21.01.2019), kurz nach 11:45 Uhr, ist der Lastwagen eines 64-Jährigen nach dem Verlassen des Lipo-Kreisels mit dem Auto eines... mehr

Wil: Am Montag (21.01.2019), kurz nach 11:45 Uhr, ist der Lastwagen eines 64-Jährigen nach dem Verlassen des Lipo-Kreisels mit dem Auto eines 34-Jährigen kollidiert. Der Autofahrer wurde dabei eher leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 9'000 Franken.

Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Lastwagen beim Lipo-Kreisel in Richtung Wil. Zur gleichen Zeit fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Auto aus der gleichen Richtung und wollte ebenfalls Richtung Wil Zentrum fahren. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 7'000 Franken, am Lastwagen ein Sachschaden von rund 2'000 Franken. Die Durchfahrt in Richtung Wil Zentrum war wegen des Unfalls für rund eine halbe Stunde beeinträchtigt. weniger

Einbruch und Einbruchsversuch in Einfamilienhäuser
22. Januar 2019 11:03 Uhr
Einbruch und Einbruchsversuch in Einfamilienhäuser
Zuzwil: Am Montag (21.01.2019), zwischen 10 Uhr und 18:15 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Dorfstrasse... mehr

Zuzwil: Am Montag (21.01.2019), zwischen 10 Uhr und 18:15 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Dorfstrasse (Züberwangen) eingebrochen. Bei einem Einfamilienhaus an der Mettlenstrasse versuchte eine unbekannte Täterschaft einen Einbruch.

In einem zeitlich kurzen Abstand wurde in zwei Einfamilienhäuser in der Gemeinde Zuzwil eingebrochen bzw. ein Einbruch versucht. Bei beiden Liegenschaften hebelte die unbekannte Täterschaften ein Fenster auf, um sich so Zutritt zu den Innenräumen zu verschaffen. Beim Einfamilienhaus an der Mettlenstrasse blieb es bei einem Versuch. Danach flüchtete die Täterschaft in unbekannte Richtung. Ob sie etwas gestohlen hat, ist im Moment noch nicht klar. Die Kantonspolizei St.Gallen klärt ab, ob zwischen den beiden Fällen ein Zusammenhang besteht. weniger

Frontalkollision zwischen zwei Autos
19. Januar 2019 11:25 Uhr
Frontalkollision zwischen zwei Autos
Niederbüren: Am Freitagmorgen (18.01.2019), kurz nach 07:35 Uhr, sind auf Staatsstrasse zwei Autos frontal miteinander kollidiert. Zwei Personen... mehr

Niederbüren: Am Freitagmorgen (18.01.2019), kurz nach 07:35 Uhr, sind auf Staatsstrasse zwei Autos frontal miteinander kollidiert. Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Eine Fahrerin suchte selbständig einen Arzt auf. Beide Autos wurden total beschädigt.

Eine 30-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto auf der Staatsstrasse in Richtung Niederbüren. Bei der Verzweigung Thuraustrasse musste sie wegen eines vor ihr fahrenden Autos abbremsen. Dabei geriet ihr Auto auf der leicht schneebedeckten Strasse auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 34-jährige Mann versuchte mit seinem Auto die drohende Kollision, durch Ausweichen nach rechts, abzuwenden. Es kam trotzdem zur Frontalkollision der beiden Autos. Sein Auto wurde nach rechts abgewiesen und kam in der Wiese zum Stillstand. Mit zwei Rettungswagen wurden der Fahrer und ein 32-jähriger Beifahrer, welcher im Auto der Frau mitfuhr, ins Spital gebracht.

weniger

Auto kollidiert mit 2 entgegenkommenden Fahrzeugen
17. Januar 2019 13:12 Uhr
Auto kollidiert mit 2 entgegenkommenden Fahrzeugen
Oberbüren: Am Mittwochnachmittag (16.01.2019), kurz nach 13:50 Uhr, ist auf der Flawilerstrasse ein 78-Jähriger mit seinem Auto in ein korrekt... mehr

Oberbüren: Am Mittwochnachmittag (16.01.2019), kurz nach 13:50 Uhr, ist auf der Flawilerstrasse ein 78-Jähriger mit seinem Auto in ein korrekt entgegenkommendes Auto sowie in einen nachfolgenden Lieferwagen geprallt. Dadurch wurden mehrere Personen eher leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Ein 78-Jähriger fuhr von Flawil Richtung Gossau und geriet aus bisher unbekannten Gründen Höhe Bruggwis auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto mit dem Auto eines korrekt entgegenkommenden, 71-jährigen Mannes. Anschliessend wurde das Auto des 78-Jährigen abgewiesen, prallte gegen den Randstein und ein Brückengeländer, wurde wieder auf die Gegenfahrbahn abgewiesen und prallte in den Lieferwagen eines ebenfalls korrekt entgegenkommenden, 25-jährigen Mannes. Der 78-jährige Autofahrer sowie seine zwei Mitfahrerinnen und der 71-jährige Autofahrer wurden dabei eher leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst mit drei Rettungswagen in umliegende Spitäler transportiert.

Bei den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 50'000 Franken. Aufgrund des Unfalls musste die Flawilerstrasse für rund drei Stunden gesperrt werden. Für die Strassensperrung wurden die Feuerwehren des Sicherheitsverbund Region Gossau sowie Oberbüren aufgeboten. weniger

Unfall nach gefährlichem Überholmanöver – Zeugenaufruf
17. Januar 2019 13:10 Uhr
Unfall nach gefährlichem Überholmanöver – Zeugenaufruf
Lütisburg: Am Mittwoch (16.01.2019), kurz nach 11:30 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto auf der Wilerstrasse zwei Fahrzeuge überholt... mehr

Lütisburg: Am Mittwoch (16.01.2019), kurz nach 11:30 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto auf der Wilerstrasse zwei Fahrzeuge überholt und dadurch einen Unfall zwischen den überholten Fahrzeugen verursacht. Beinahe wäre es auch zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Lastwagen gekommen. Das Verursacherauto fuhr trotz des Unfalles weiter, der Lastwagen ebenfalls. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der oder die unbekannte Autofahrer/in fuhr von Bütschwil Richtung Lütisburg. Höhe Tierhag überholte er oder sie, trotz der unübersichtlichen Situation, ein Fahrschul-Postauto sowie einen dahinter fahrenden Lieferwagen. Da auf der Gegenfahrbahn ein Lastwagen entgegenkam, lenkte die unbekannte Person ihr Auto wieder nach rechts. Der 46-jährige Fahrschüler bremste stark ab und wich nach rechts aus. Der nachfolgende, 36-jährige Lieferwagenfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und sein Lieferwagen prallte ins Heck vom Postauto. Es wurde niemand verletzt.
Beim unbekannten Auto könnte es sich um einen Audi handeln.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Der oder die unbekannte Autofahrerin, der Chauffeur des entgegenkommenden Lastwagen sowie Personen, die Angaben zu ihnen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.
weniger

Gleich fünf Teilzonenpläne hat Flawil im 2017 noch nach altem Recht erlassen.
Teilzonenplan Schändrich Nord:  Referendumsfrist bis 22. Februar
Auch im zweiten Derby im Bergholz geht der EC Wil gegen Uzwil als deutlicher Sieger vom Eis.
Wieder ein Heimsieg im Derby: EC Wil steht vorzeitig in den Playoffs
Häusliche Gewalt: Auffälliger Mann löst grösseren Polizeieinsatz aus
16. Januar 2019 12:25 Uhr
Häusliche Gewalt: Auffälliger Mann löst grösseren Polizeieinsatz aus
Am Mittwoch 16. Januar, kurz vor 10 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen am Gupfenweg einen 33-jährigen Schweizer festgenommen, der zuvor im... mehr


Am Mittwoch 16. Januar, kurz vor 10 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen am Gupfenweg einen 33-jährigen Schweizer festgenommen, der zuvor im Quartier aufgefallen war. Ein offensichtlicher Streit des Beschuldigten mit seiner Mutter führte zu Verletzungen bei der Mutter.

Die Kantonspolizei St.Gallen geht nach bisherigem Kenntnisstand von einer häuslichen Gewalt aus. Die Mutter des Beschuldigten dürfte eher leicht verletzt worden sein und musste durch ein Rettungsteam ins Spital gebracht werden.

Mehrere Patrouillen im Einstz
Gemäss ersten Hinweisen soll der Beschuldigte im Quartier Sachbeschädigungen begangen haben, weshalb die Kantonspolizei St.Gallen verständigt wurde. Als diese eintraf, befanden sich der Beschuldigte und dessen Mutter im Einfamilienhaus. Aufgrund von Schreien aus dem Haus, entschloss sich die Kantonspolizei St.Gallen ins Haus einzudringen. Sie konnte den Beschuldigten festnehmen und seine verletzte Mutter in ärztliche Obhut übergeben.

Die Kantonspolizei St.Gallen stand mit mehreren Patrouillen im Einsatz. Die medizinische Versorgung wurde durch ein Rettungsteam sichergestellt. Die örtliche Feuerwehr organisierte eine Verkehrsumleitung. Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft St.Gallen werden die Vorkommnisse abgeklärt.

weniger

Alkoholisiert und ohne Ausweis verunfallt
13. Januar 2019 09:14 Uhr
Alkoholisiert und ohne Ausweis verunfallt
WUPPENAU (kapo) Ein Fahrzeuglenker, der alkoholisiert und trotz Entzug des Führerausweis am Steuer sass, verursachte in der Nacht zum Sonntag in... mehr

WUPPENAU (kapo) Ein Fahrzeuglenker, der alkoholisiert und trotz Entzug des Führerausweis am Steuer sass, verursachte in der Nacht zum Sonntag in Wuppenau einen Selbstunfall. Es wurde niemand verletzt.

Der 36-jährige Schweizer fuhr um etwa 2.00 Uhr mit einem Lieferwagen auf der Konstanzerstrasse in Richtung Schönholzerswilen. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam das Fahrzeug bei winterlichen Strassenverhältnissen von der Fahrbahn ab und kam in einer Wiese zum Stillstand. Der Lenker und die beiden Mitfahrer blieben unverletzt.

Die Kantonspolizei Thurgau wurde von einer Drittperson verständigt. Eine Atemalkoholprobe zeigte beim Lenker einen Wert von 0,57 mg/l. Die Abklärungen der Kantonspolizei ergaben zudem, dass der Mann trotz Entzug des Führerausweises am Steuer sass.
weniger

Explosion in Baustellencontainer
12. Januar 2019 08:10 Uhr
Explosion in Baustellencontainer
Flawil: Am Samstag (12.01.2019), kurz nach 0:30 Uhr, ist es in einem Baustellencontainer an der Bahnhofstrasse zu einer Explosion gekommen. Der... mehr

Flawil: Am Samstag (12.01.2019), kurz nach 0:30 Uhr, ist es in einem Baustellencontainer an der Bahnhofstrasse zu einer Explosion gekommen. Der Grund dafür dürfte eine nicht ordnungsgemäss verschlossene Gasflasche gewesen sein. Verletzt wurde niemand.
Gemäss bisherigen Erkenntnissen führte eine unverschlossene Flasche von einem Gasbrenner zum Ausströmen von Gas. Dieses muss sich entzündet haben, wodurch es zur Explosion kam. Durch die Wucht der Explosion wurde die Türe des Baustellencontainers weggerissen sowie diverse Scheiben der Nachbarliegenschaft beschädigt. Die genaue Schadenhöhe ist noch nicht bekannt.

Die eintreffenden Rettungskräfte evakuierten zur Sicherheit ein benachbartes Wohnhaus. Nach einer Kontrolle der Feuerwehr, bei der die offene Gasflasche zugedreht wurde, verflüchtigte sich das austretende Gas und die Evakuierten konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Gebrannt hat es nicht.

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht nun den genauen Hergang.

Im Einsatz standen nebst mehreren Patrouillen und Forensikern der Kantonspolizei St.Gallen auch die örtliche Feuerwehr sowie ein Rettungsteam.

weniger

Fussgänger angefahren – Zeugenaufruf
11. Januar 2019 17:24 Uhr
Fussgänger angefahren – Zeugenaufruf
Uzwil: Am Freitagmorgen (11.01.2019), kurz nach 8 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto an der Sonnenhügelstrasse einen 16-jährigen... mehr

Uzwil: Am Freitagmorgen (11.01.2019), kurz nach 8 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto an der Sonnenhügelstrasse einen 16-jährigen Fussgänger angefahren. Der Fussgänger wurde dabei leicht verletzt. Der Autofahrer oder die Autofahrerin setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 16-jähriger Fussgänger verliess bei der Haltestelle Schöntal ein Postauto, das aus Richtung Bahnhof kam. Von dort aus ging er über einen Fussgängerstreifen auf die andere Strassenseite und von dort aus weiter in Richtung Sonnenhügelstrasse. Dort wollte er erneut die Strasse überqueren und ging daher über einen Fussgängerstreifen in Richtung Niederuzwil. Beim Überqueren des Fussgängerstreifens kam es zur Kollision mit einem schwarzen Wagen einer unbekannten Person die in Richtung Bahnhofstrasse fuhr. Das Auto prallte gegen die linke Seite des 16-jährigen Fussgängers. Er wurde dabei eher leicht verletzt. Der unbekannte Autofahrer oder die unbekannte Autofahrerin flüchtete nach der Kollision in Richtung Oberuzwil, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Gemäss Aussagen des Fussgängers dürfte es sich beim Unfallfahrzeug um einen matt-schwarzen Kombi mit ausländischem, vermutlich österreichischem, Kennzeichen handeln. Personen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren, ‪058 229 81 00‬, in Verbindung zu setzen.
weniger

60 Unfälle wegen Schnee
10. Januar 2019 17:31 Uhr
60 Unfälle wegen Schnee
Kanton St.Gallen: Zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagnachmittag (10.01.2019), 16:30 Uhr, ist die Kantonspolizei St.Gallen alleine aufgrund der... mehr

Kanton St.Gallen: Zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagnachmittag (10.01.2019), 16:30 Uhr, ist die Kantonspolizei St.Gallen alleine aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse im ganzen Kanton an 60 Unfälle ausgerückt. Drei Personen wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Trotz unermüdlichem Einsatz verschiedener Räumungsequippen sorgten die kalten Temperaturen und schneebedeckten Fahrbahnen für Chaos auf den Strassen im Kanton St.Gallen. Dies ist vor allem auf die nicht an die Strassen- und Witterungsverhältnisse angepassten Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmenden zurückzuführen. Die Kantonspolizei St.Gallen verzeichnete insgesamt 60 Unfälle. Ein verunfallter Autofahrer war mit Sommerpneus unterwegs. Diverse Fahrzeuge steckten fest und verursachten dadurch Verkehrsbehinderungen.

In Bad Ragaz auf der Valenserstrasse geriet ein 78-Jähriger mit seinem Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sein Auto mit dem Auto einer entgegenkommenden 28-Jährigen. Die Autofahrerin wurde bei der Kollision verletzt. Sie musste mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden.
weniger

Menu