Es passierte am Donnertagabend beim Autobahnzubringer in Oberbüren. Ein Lenker besichtigte, auf die Autobahn A1 in Richtung Wil und Zürich zu fahren. In der Kurve der Autobahneinfahrt geriet das Auto aus unbekannten Gründen über den linken Strassenrand und kollidierte auf dem Mittelstreifen mit einem Kandelaber. Dieser wurde durch den Aufprall aus seiner Verankerung gerissen und ragte über der Strasse.

Der Verursacher scheint aber kalte Füsse bekommen zu habe an diesem nasskalten Abend. Die unbekannte Person entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Dies schreibt die Kantonspolizei am Freitagvormittag. Doch diese hat einen Verdacht: Bei dem gesuchten Auto könnte es sich um einen roten Freelander 2 der Marke Land Rover handeln.

Trotzdem wird um Mithilfe gebeten. Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, sollen sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, melden. (kapo/red)