Polizei
Stadt
Flawil: Einfamilienhaus in Vollbrand
14. Januar 2022 16:37 Uhr
Flawil: Einfamilienhaus in Vollbrand
Am Freitag (14.01.2022), kurz vor 12:30 Uhr, ist es in einem Einfamilienhaus an der Haldenstrasse zu einem Brand gekommen. Ein 20-jähriger Mann... mehr

Am Freitag (14.01.2022), kurz vor 12:30 Uhr, ist es in einem Einfamilienhaus an der Haldenstrasse zu einem Brand gekommen. Ein 20-jähriger Mann konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die ausgerückten Rettungskräfte stellten das Haus in Vollbrand fest. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten und brachte den Brand unter Kontrolle. Ein 20-jähriger Bewohner konnte das Haus rechtzeitig verlassen. Er wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Spital überführt. Weitere Personen befanden sich nicht im Gebäude. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Nebst der Kantonspolizei St.Gallen stand die Feuerwehr und der Rettungsdienst im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt und wird durch Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. weniger

Züberwangen: In mehrere Einfamilienhäuser eingebrochen
24. Januar 2022 14:03 Uhr
Züberwangen: In mehrere Einfamilienhäuser eingebrochen
In der Zeit zwischen Freitag und Sonntagmittag (23.01.2022) ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus am Brunnenrain und in zwei... mehr

In der Zeit zwischen Freitag und Sonntagmittag (23.01.2022) ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus am Brunnenrain und in zwei Doppeleinfamilienhäuser im Unterdorf sowie an der Hüserenstrasse eingebrochen. Die Täterschaft brach jeweils das Fenster auf und betrat das Haus. Anschliessend durchsuchte sie an allen drei Örtlichkeiten die jeweiligen Räume und stahl Wertgegenstände im Gesamtwert von mehr als zehntausend Franken, darunter Schmuck, Uhren und Geld. Der entstandene Sachschaden wird gesamthaft auf mehrere tausend Franken geschätzt. weniger

Oberuzwil: Mit gestohlenem Auto Unfall verursacht – Festnahme nach Fahndung
21. Januar 2022 12:31 Uhr
Oberuzwil: Mit gestohlenem Auto Unfall verursacht – Festnahme nach Fahndung
Am Donnerstag (20.01.2022), kurz vor 17:20 Uhr, ist es an der Sonnenstrasse zu einer Kollision zwischen dem Auto eines 52-jährigen Mannes und... mehr


Am Donnerstag (20.01.2022), kurz vor 17:20 Uhr, ist es an der Sonnenstrasse zu einer Kollision zwischen dem Auto eines 52-jährigen Mannes und einem weiteren Auto gekommen. Dessen drei Insassen ergriffen zu Fuss die Flucht und liessen das Auto an der Unfallstelle stehen. Wie sich herausstellte, war das betreffende Auto als gestohlen gemeldet. Dank der eingeleiteten Fahndung konnten zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren in Oberuzwil festgenommen werden.



Der 52-jährige Mann bog auf der Sonnenhofstrasse mit dem Auto links in Fahrtrichtung Wilerstrasse ab. Zur gleichen Zeit näherte sich ein Auto von der Wilerstrasse her. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Autos. Die drei Personen, welche sich in dem Auto befunden hatten, ergriffen aber sofort zu Fuss die Flucht, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 52-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als zehntausend Franken.



Aufgrund der Abklärungen der Kantonspolizei St.Gallen stellte sich rasch heraus, dass das beteiligte Unfallauto in der Nacht vom 19. auf den 20. Januar 2022 im Kanton Thurgau gestohlen worden war. Es wurde umgehend eine Fahndung nach den Flüchtigen eingeleitet. Dabei fielen drei männliche Personen im Bereich der Bahnhofstrasse auf. Diese rannten jedoch sofort davon, als sich die Polizei näherte. Aufgrund eines Hinweises einer Drittperson musste davon ausgegangen werden, dass sich die Gesuchten danach in einem Gebäude an der Wiesentalstrasse versteckt hielten. Das Haus wurde umstellt und mit der Unterstützung einer Diensthündin die Innenkontrolle vorgenommen. Dabei konnten zwei verdächtige Schweizer im Alter von 22 und 23 Jahren festgenommen werden. Einer der beiden führte bei der Kontrolle Drogen auf sich.



Ob und inwiefern die beiden Festgenommenen sowie der noch flüchtige Dritte mit den Ereignissen in Zusammenhang stehen, wird derzeit abgeklärt. weniger

Wil: Kollision zwischen Auto und Kickboardfahrer – Knabe leicht verletzt
Wil
20. Januar 2022 14:20 Uhr
Wil: Kollision zwischen Auto und Kickboardfahrer – Knabe leicht verletzt
Am Mittwoch ist es kurz vor 13:45 Uhr auf der Konstanzerstrasse zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem 9-jährigen Knaben auf einem Kickboard... mehr

Am Mittwoch ist es kurz vor 13:45 Uhr auf der Konstanzerstrasse zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem 9-jährigen Knaben auf einem Kickboard gekommen. Der Knabe wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Der 9-jährige Junge fuhr mit seinem Kickboard auf dem Trottoir in Fahrtrichtung Zentrum. Auf Höhe der Fürstenlandstrasse fuhr er auf den Fussgängerstreifen. Dabei übersah er das Auto einer 57-jährigen Frau, die sich von Rossrüti her näherte. Obwohl die Autofahrerin eine Vollbremsung einleitete, konnte eine Kollision mit dem Knaben nicht verhindert werden. Der Rettungsdienst und ein Notarzt rückten aus und der Knabe wurde mit leichten Verletzungen zur Kontrolle ins Spital verbracht. Am beteiligten Auto entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken. weniger

Wängi: Von der Fahrbahn abgekommen
19. Januar 2022 11:02 Uhr
Wängi: Von der Fahrbahn abgekommen
Bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto auf der Autobahn A1 bei Wängi wurden am Dienstagabend zwei Personen verletzt und mussten ins Spital... mehr

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto auf der Autobahn A1 bei Wängi wurden am Dienstagabend zwei Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Die Normalspur musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Kurz nach 17.30 Uhr war eine Autofahrerin auf der Normalspur der Autobahn A1 in Richtung St. Gallen unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen verlor die 29-Jährige die Kontrolle über ihr Auto, prallte in die Mittelleitplanke und kam rechts von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Wiesland überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Die Frau sowie ihr 6-jähriges Kind wurden beim Unfall mittelschwer verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Während der Unfallaufnahme musste die Normalspur während eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau. weniger

Kirchberg: Einbruch in Restaurant
18. Januar 2022 08:21 Uhr
Kirchberg: Einbruch in Restaurant
In der Nacht von Sonntag auf Montag ist an der Neudorfstrasse in Kirchberg in ein Restaurant eingebrochen worden. Es wurde Geld im Wert von... mehr

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist an der Neudorfstrasse in Kirchberg in ein Restaurant eingebrochen worden. Es wurde Geld im Wert von mehreren hundert Franken gestohlen.

Eine unbekannte Täterschaft verschaffte sich in der vergangenen Nacht gewaltsam Zugang zum Restaurant und durchsuchte die Räume. Schliesslich stahl sie mehrere hundert Franken und verliess den Tatort unbemerkt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. weniger

Mühlrüti: Fischsterben aufgrund überlaufenem Güllenkasten
18. Januar 2022 08:18 Uhr
Mühlrüti: Fischsterben aufgrund überlaufenem Güllenkasten
Am Montagmorgen hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen kurz nach 6:45 Uhr die Meldung erhalten, dass im Mülimoos ein Güllenkasten überlaufe.... mehr

Am Montagmorgen hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen kurz nach 6:45 Uhr die Meldung erhalten, dass im Mülimoos ein Güllenkasten überlaufe. Aufgrund der Verunreinigung verendeten etwa tausend Fische in einem nahegelegenen Bach.

Ein 68-jähriger Mann öffnete kurz vor 6:30 Uhr bei einem Schweinestall den Schieber des Schwemmkanals und liess die Gülle in den Güllekasten laufen. Dieser überlief jedoch und die Gülle versickerte im Meteorschacht. Von dort aus lief sie direkt in den Mühlrütibach und verursachte dort ein Fischsterben. Nebst der Kantonspolizei St. Gallen rückte sofort auch die örtliche Feuerwehr mit 32 Angehörigen aus und erstellte mehrere Wassersperren. Ebenfalls ausgerückt ist eine Vertreterin des Amtes für Umwelt, der kantonale Fischereiaufseher, Mitarbeitende des Strassenkreisinspektorats sowie eine Kanalreinigungsfirma. Die Gewässerverschmutzung konnte unter Kontrolle gebracht werden. Wie hoch der Schaden an Flora und Fauna ist, wird untersucht. Es muss aber derzeit von etwa tausend verendeten Fischen ausgegangen werden. Der 68-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. weniger

Wildhaus: Sechs Schnellfahrer im Innerortsbereich, ein Ausweisentzug
17. Januar 2022 10:24 Uhr
Wildhaus: Sechs Schnellfahrer im Innerortsbereich, ein Ausweisentzug
Am Sonntag zwischen 15:30 und 17:45 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen in Wildhaus an der Hauptstrasse Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.... mehr

Am Sonntag zwischen 15:30 und 17:45 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen in Wildhaus an der Hauptstrasse Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Sechs Autofahrer waren mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. In einem Fall wurde der Führerausweis abgenommen.

Wildhaus, Hauptstrasse, Höhe Schönau (erlaubt 50 km/h)

_ Auto eines 48-Jährigen mit 69 km/h gemessen
_ Auto einer 20-Jährigen mit 70 km/h gemessen
_ Auto eines 46-Jährigen mit 70 km/h gemessen
_ Auto eines 47-Jährigen mit 71 km/h gemessen
_ Auto eines 46-Jährigen mit 72 km/h gemessen
_ Auto eines 44-Jährigen mit 87 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen weniger

Märwil: Dachstock in Brand
17. Januar 2022 10:11 Uhr
Märwil: Dachstock in Brand
Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Sonntagabend in Märwil ein Dachstock eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde beim Brand niemand. Eine... mehr

Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Sonntagabend in Märwil ein Dachstock eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde beim Brand niemand.

Eine Passantin bemerkte kurz nach 20.45 Uhr, dass bei einem Mehrfamilienhaus am "Unterer Berg" ein Brand ausgebrochen sei und schlug Alarm. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen Flammen bereits aus dem Dachstock. Die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort evakuierten 23 Bewohner aus der Liegenschaft. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lauchetal und Weinfelden waren im Einsatz und löschten das Feuer.

Beim Brand wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau klärt die genaue Brandursache ab.

(Bild: Kantonspolizei Thurgau) weniger

Kaltbrunn und Kt. SG: Fahrunfähige Personen aus dem Verkehr gezogen
16. Januar 2022 10:26 Uhr
Kaltbrunn und Kt. SG: Fahrunfähige Personen aus dem Verkehr gezogen
In der Zeit zwischen Freitagabend und Sonntagmittag hat die Kantonspolizei St. Gallen sechs Verkehrsteilnehmende wegen Fahrunfähigkeit oder Fahren... mehr

In der Zeit zwischen Freitagabend und Sonntagmittag hat die Kantonspolizei St. Gallen sechs Verkehrsteilnehmende wegen Fahrunfähigkeit oder Fahren in angetrunkenem Zustand zur Anzeige gebracht. Vier Personen mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

In Rapperswil-Jona wurde am Freitagabend, um 22:10 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle ein 28-jähriger Autofahrer angehalten. Die durchgeführte Atemalkoholmessung zeigte einen positiven Wert an. Dem Mann wurde die Weiterfahrt für acht Stunden untersagt.

In Sevelen wurde am Freitagabend, um 22:55 Uhr, eine 52-jährige Autofahrerin angehalten. Die durchgeführte Atemalkoholmessung zeigte einen positiven Wert an. Der Frau wurde die Weiterfahrt für fünf Stunden untersagt.

In Mörschwil wurde am Samstagmorgen, um 2 Uhr, eine 23-jährige Frau als Autofahrerin kontrolliert. Eine durchgeführte beweissichere Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0.53 mg/L. Der Frau wurde der Führerschein auf der Stelle abgenommen.

In Sargans fiel am Samstagmorgen, um 06:45 Uhr, ein 69-jähriger Autofahrer aufgrund seiner Fahrweise auf, weshalb er von einer Patrouille kontrolliert wurde. Er wurde als fahrunfähig eingestuft und musste auf Verfügung der Staatsanwaltschat des Kanton St. Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben. Sein Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Im Auto wurden zudem Betäubungsmittel gefunden.

In Kaltbrunn wurde am Sonntag, kurz nach Mitternacht, ein 34-jährger Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle angehalten. Er wurde als fahrunfähig eingestuft und musste auf Verfügung der Staatsanwaltschat des Kanton St. Gallen eine Blut- und Urinprobe abgeben. Sein Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Im Auto wurde zudem eine geringe Menge Marihuana gefunden.

Am Sonntagmorgen, um 6 Uhr, fiel ein 29-jähriger Autofahrer in Rorschacherberg aufgrund seiner Fahrweise auf. Er wurde beim Rastplatz der Autobahn A1 kontrolliert. Die durchgeführte beweissichere Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0.49 mg/L. Dem Mann wurde der Führerschein auf der Stelle abgenommen.

Die fehlbaren Verkehrsteilnehmenden werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht. weniger

Jonschwil: Einbruch in Einfamilienhaus
15. Januar 2022 14:30 Uhr
Jonschwil: Einbruch in Einfamilienhaus
In der Zeit zwischen Dienstag und Freitagabend (14.01.2022) ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Wildbergstrasse... mehr

In der Zeit zwischen Dienstag und Freitagabend (14.01.2022) ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Wildbergstrasse eingebrochen. Sie öffnete gewaltsam die Sitzplatztür und betrat das Haus. Anschliessend durchsuchte sie die Räumlichkeiten, stahl Wertgegenstände von zurzeit noch unbekanntem Gesamtwert und flüchtete in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Franken geschätzt.
weniger

Menu