Polizei
Stadt
Zeugen gesucht
11. August 2018 06:52 Uhr
Zeugen gesucht
MÜNCHWILEN (kapo 11.8.18) Ein unbekanntes Fahrzeug hinterliess am Freitag in Münchwilen eine rund 800 Meter lange Ölspur. Die Kantonspolizei... mehr


MÜNCHWILEN (kapo 11.8.18) Ein unbekanntes Fahrzeug hinterliess am Freitag in Münchwilen eine rund 800 Meter lange Ölspur. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Gegen 13.45 Uhr wurde der Kantonalen Notrufzentrale eine Ölspur auf der Menzikonerstrasse gemeldet. Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau stellten vor Ort fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug bereits auf der Schützenstrasse Öl verlor und diese Spur führte über rund 800 Meter bis zur Menzikonerstrasse. Die Gemeinde Münchwilen reinigte den betroffenen Streckenabschnitt, es bestand keine Gefahr für die Umwelt.

Zeugenaufruf
Wer Angaben zum Verursacher machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Münchwilen unter 058 345 28 30 zu melden.
weniger

Frontal gegen Baum geprallt
16. Februar 2019 11:25 Uhr
Frontal gegen Baum geprallt
Oberbüren: Am Freitag (15.02.2019) um 11:30 Uhr, ist es bei Gstalden zu einem Selbstunfall gekommen. Ein 69-jähriger Autofahrer kam aus noch... mehr

Oberbüren: Am Freitag (15.02.2019) um 11:30 Uhr, ist es bei Gstalden zu einem Selbstunfall gekommen. Ein 69-jähriger Autofahrer kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, überquerte mehrere hundert Meter Wiesland und prallte frontal gegen einen Baum. Der Autofahrer wurde durch den Unfall unbestimmt verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Der 69-jährige Mann fuhr mit seinem Auto auf der Fürstenlandstrasse von Niederwil Richtung Oberbüren. Aus noch unbekannten Gründen kam er bei der Verzweigung Fürstenlandstrasse / Steinböhlstrasse rechts von der Strasse ab und geriet ins Wiesland. Nach mehreren hundert Metern überquerte er eine Zufahrtsstrasse und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Autofahrer erlitt durch den Unfall unbestimmte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von über 20'000 Franken.

weniger

Unfall nach Überholen trotz Gegenverkehr
16. Februar 2019 11:20 Uhr
Unfall nach Überholen trotz Gegenverkehr
Zuckenriet: Am Freitag (15.02.2019), um 19:30 Uhr, ist es auf der Staubhuserstrasse nach einem Überholvorgang zu einer Streifkollision zwischen... mehr

Zuckenriet: Am Freitag (15.02.2019), um 19:30 Uhr, ist es auf der Staubhuserstrasse nach einem Überholvorgang zu einer Streifkollision zwischen zwei Autos gekommen. Eine Person wurde leicht verletzt.


Ein 32-jähriger Autofahrer fuhr von Zuckenriet Richtung Oberbüren hinter einem Linienbus her. Vor einer unübersichtlichen Linkskurve, Höhe Chalchtaar, scherte er auf die Gegenfahrbahn aus und wollte den Bus überholen. Zur selben Zeit fuhr ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem 22-jährigen Beifahrer in die entgegengesetzte Richtung. Um eine Frontalkollision zu verhindern, wich der 25-Jährige rechts ins Wiesland aus. Trotzdem kam es zur Streifkollision zwischen den beiden Autos. Der 32-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle eingezogen. Es entstand Sachschaden von über zehntausend Franken. weniger

Nach Unfall ins Spital
16. Februar 2019 09:13 Uhr
Nach Unfall ins Spital
RICKENBACH BEI WIL (kapo) Nach einer Kollision in Rickenbach bei Wil musste am Freitag ein Velofahrer ins Spital gebracht werden. Eine... mehr

RICKENBACH BEI WIL (kapo) Nach einer Kollision in Rickenbach bei Wil musste am Freitag ein Velofahrer ins Spital gebracht werden.

Eine 63-jährige Autofahrerin war gegen 18.50 Uhr auf der Oberdorfstrasse unterwegs und wollte gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau in die Toggenburgerstrasse abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem vortrittsberechtigten Velofahrer, der sich auf der Toggenburgerstrasse befand.

Der Velofahrer wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden ist mehrere hundert Franken gross.

weniger

Durch Auffahrkollision verletzt
Wil
14. Februar 2019 08:31 Uhr
Durch Auffahrkollision verletzt
Wil: Am Mittwoch (13.02.2019), um kurz nach 15:40 Uhr, ist es auf der Flawilerstrasse zu einer Auffahrkollision zwischen den Autos einer... mehr

Wil: Am Mittwoch (13.02.2019), um kurz nach 15:40 Uhr, ist es auf der Flawilerstrasse zu einer Auffahrkollision zwischen den Autos einer 31-jährigen Frau und eines 69-jährigen Mannes gekommen. Die 31-Jährige wurde verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 13'000 Franken.

Die 31-jährige Frau fuhr mit ihrem Auto von Wil Zentrum Richtung Schwarzenbach. Höhe ARA musste sie das Auto aufgrund des stockenden Verkehrs bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende, 69-jährige Mann bemerkte dies nicht und prallte folglich mit seinem Auto ins Auto der 31-Jährigen. Durch die Kollision wurde die 31-jährige Autofahrerin verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr aufgeboten. weniger

Einbruch in Kosmetikstudio
12. Februar 2019 08:21 Uhr
Einbruch in Kosmetikstudio
Flawil: In der Zeit zwischen Sonntagmittag und Montagmittag (11.02.2019) ist eine unbekannte Täterschaft an der Oberdorfstrasse in ein... mehr

Flawil: In der Zeit zwischen Sonntagmittag und Montagmittag (11.02.2019) ist eine unbekannte Täterschaft an der Oberdorfstrasse in ein Kosmetikstudio eingebrochen. Sie wuchtete die Eingangstür auf, um sich Zutritt zu den Innenräumen zu verschaffen. Die Täterschaft stahl diverse Kosmetikprodukte und Geräte sowie rund 400 Franken Bargeld. weniger

Damit es eine solche Situation wie im Juli 2018 auf der Autobahn A1 nicht mehr gibt, sollen vier Bäche der Region Wil sicherer gemacht werden.
Nach Krebsbach-Hochwasser: Schutzmassnahmen brauchen Zeit
Es brodelt unter dem Dach des regionalen Leistungszentrums Ostschweiz.
Streit im RLZO Wil: Nun vermittelt der St. Galler Turnverband
Frontalkollision zwischen Auto und Lastwagen
11. Februar 2019 16:33 Uhr
Frontalkollision zwischen Auto und Lastwagen
Ricken: Am Montag (11.02.2019), kurz nach 8 Uhr, ist es auf der Rapperswilerstrasse zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem... mehr

Ricken: Am Montag (11.02.2019), kurz nach 8 Uhr, ist es auf der Rapperswilerstrasse zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen gekommen. Zwei Personen wurden verletzt.

Ein 24-jähriger Autofahrer fuhr von Gebertingen her in Richtung Wattwil. Höhe Moos bemerkte er zu spät, dass vor ihm fahrende Autos auf der schneebedeckten Strasse abbremsten. Der Mann versuchte mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn auszuweichen. Dort kollidierte sein Auto frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Es wurde durch die Wucht nach rechts in die Schneemauer abgewiesen und kam so zum Stillstand. Der Autofahrer wurde unbestimmt und sein 59-jähriger Beifahrer eher leicht verletzt. Sie mussten mit Rettungswagen in Spitäler gebracht werden. Die Strecke zwischen Gebertingen und Ricken wurde für rund eineinhalb Stunden gesperrt und der Verkehr über Ernetschwil umgeleitet. weniger

Mehrere Unfälle – Beifahrerin verstorben
09. Februar 2019 11:22 Uhr
Mehrere Unfälle – Beifahrerin verstorben
Oberbüren: Am Freitag (08.02.2019), kurz nach 8 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen mehrere Unfallmeldungen erhalten, wonach es zu mehreren... mehr

Oberbüren: Am Freitag (08.02.2019), kurz nach 8 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen mehrere Unfallmeldungen erhalten, wonach es zu mehreren Kollision im Bereich Bürerstich der Autobahn A1 zwischen Uzwil und Gossau gekommen sei. Wie sich herausstellte ereigneten sich drei Unfälle mit insgesamt zehn beteiligten Fahrzeugen. Bei einem der Unfälle ist eine Beifahrerin ums Leben gekommen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen müssen sich im Morgenverkehr mehrere Kollisionen zwischen diversen Verkehrsteilnehmenden ereignet haben. Aktuell geht die Kantonspolizei St.Gallen von drei Unfällen aus. Bei einem ersten Unfall prallten zwei Autos ineinander. In der Folge kam es zu einem weiteren Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Dahinter prallten vier Autos ineinander, wobei das hinterste Auto auch noch in einen Liefwerwagen prallte. In diesem Auto ist die Beifahrerin ums Leben gekommen. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tode der Frau feststellen. Zudem wurden fünf weitere Personen verletzt, darunter ein 2-jähriges Kind. Zwei Personen davon wurden leicht verletzt, zwei Personen und das Kind unbestimmt. Zwei Männer, eine Frau und das Kind wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Der genaue Unfallhergang ist bislang unklar und wird nun unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen von der Kantonspolizei St.Gallen und Unfallexperten des Strassenverkehrsamtes abgeklärt. Mit ein Grund für die Unfälle dürfte die zum Unfallzeitpunkt herrschende Sonnenblendung gewesen sein.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch fünf Rettungsteams, ein Notarzt, ein Sanitäts-Einsatzleiter sowie die Feuerwehren Uzwil und Gossau mit rund 30 Personen im Einsatz. Die Autobahn A1 ist aktuell bis zur Beendigung der Unfallaufnahme gesperrt. Zur Sperrung wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten.

weniger

Einbrüche in Einfamilienhäuser
Wil
07. Februar 2019 10:50 Uhr
Einbrüche in Einfamilienhäuser
Wil: Am Mittwoch (06.02.2019), zwischen 13:30 Uhr und 20:30 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Neulandenstrasse und... mehr

Wil: Am Mittwoch (06.02.2019), zwischen 13:30 Uhr und 20:30 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft in ein Einfamilienhaus an der Neulandenstrasse und am Rebhofweg eingebrochen. Sie stahl Bargeld und Goldvreneli.

Eine unbekannte Täterschaft trat jeweils an das Einfamilienhaus heran und beschädigte Fenster und Türen, um sich Zutritt zu den Innenräumen zu verschaffen. Beim Einfamilienhaus an der Neulandenstrasse stahl die Täterschaft Goldvreneli im Wert von über 200 Franken, der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Franken. Beim Einfamilienhaus am Rebhofweg stahl die Täterschaft Bargeld in der Höhe von rund 800 Franken, der Sachschaden beläuft sich auf rund 5'000 Franken.

weniger

In Geschäft eingebrochen
Wil
04. Februar 2019 10:02 Uhr
In Geschäft eingebrochen
Wil: In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag (03.02.2019) hat eine unbekannte Täterschaft an der Bahnhofstrasse die Verglasung einer Tür zu einem... mehr

Wil: In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag (03.02.2019) hat eine unbekannte Täterschaft an der Bahnhofstrasse die Verglasung einer Tür zu einem Geschäft eingeschlagen. Aus der Registrierkasse stahl sie Bargeld in unbekannter Höhe. An der Eingangstür entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

weniger

Ford Kuga mit Zaun kollidiert und weitergefahren – Zeugenaufruf
31. Januar 2019 14:41 Uhr
Ford Kuga mit Zaun kollidiert und weitergefahren – Zeugenaufruf
Bichwil: Am Mittwochabend (30.01.2019), um 19:45 Uhr, ist gemeldet worden, dass an der Dorfstrasse ein Auto mit einem Zaun kollidiert ist. Der... mehr

Bichwil: Am Mittwochabend (30.01.2019), um 19:45 Uhr, ist gemeldet worden, dass an der Dorfstrasse ein Auto mit einem Zaun kollidiert ist. Der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin entferne sich anschliessend von der Örtlichkeit, ohne den Schaden zu melden.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen dürfe eine unbekannte Person in ihren Auto von Bichwil in Richtung Flawil gefahren sein. Auf Höhe Riet verlor sie wohl aufgrund der glatten Strassenverhältnisse die Kontrolle über das Auto. Dieses kam von der Strasse ab, durchschlug am rechten Strassenrand einen Maschendrahtzaun und kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Anschliessend verliess der unbekannte Autofahrer oder die Autofahrerin die Unfallstelle, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 1'500 Franken.

Beim Unfallauto dürfte es sich um einen weissen Ford Kuga handeln. Es wird davon ausgegangen, dass zum Unfallzeitpunkt zwei Personen im Fahrzeug sassen. Der Autofahrer oder die Autofahrerin oder Personen, die zu diesen Angaben machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 058 229 81 00, zu melden.

weniger

Menu