Dass die Eschliker Bevölkerung feiern kann ist hinlänglich bekannt. Dass sie es auch schon morgens bei Temperaturen um die 30 Grad kann, haben sie am Nationalfeiertag eindrücklich bewiesen. Grossartige Stimmung herrschte auf dem mit Schweizer Fahnen überdachten Festgelände bei der Waldhütte im Stockenholz. Vom Gemeindepräsidenten zum Bierbrauer, von den hübschen Turnerinnen bis zum coolen DJ; Miteinander feiert es sich eben immer noch am Besten. Gespannt wartete das Volk auf die Ansprache von Regierungsrätin Carmen Haag, die zum ersten Mal an diesem Ort war. «Immer wieder schön, wenn man zu solchen Anlässen eingeladen wird. Und speziell ist es hier im Stockenholz allemal, hat uns doch gelegentlich der Bau dieser Hütte im Regierungsrat, insbesondere in meinem Departement Bau und Umwelt, beschäftigt. Oft sind es einige Hürden die zu bewältigen sind, wenn ein Bau in einem Wald geplant ist.»

Post inside
Regierungsrätin Carmen Haag hielt in Eschlikon die Festansprache.
Post inside
René Graf, Präsident des Theatervereins Wallenwil, begrüsst die Besucher an der Eschliker Bundesfeier in der Waldhütte Stockenholz.

Das Privileg
Carmen Haag ist sich indes dem Privileg bewusst, 1. Augustansprachen an das Volk richten zu dürfen. «Nur schon die Tatsache, dass man die Themen frei wählen kann, macht das Ganze spannend. Trotzdem gehört wohl für einige dieser Punkt einer Nationalfeier zum langweiligsten Teil des Ganzen.» Organisatorisch stand die Bundesfeier unter den Fittichen des Frauenturnvereins Eschlikon und des Theatervereins Wallenwil. In Zusammenarbeit mit der hiesigen Feuerwehr und weiteren Helferinnen und Helfern gestaltete sich das Fest als überdurchschnittlich gelungen; auch dank des grossen Besucheraufmarsches.

Post inside
Eschlikon - ein Volk von Sängerinnen und Sänger
Post inside
Aufstehen für die Schweizer Nationalhymne
Post inside
Vorne wird geknutscht, hinten gegessen.