In der Urnenabstimmung vom 10. April 2022 hat das Oberuzwiler Stimmvolk dem Rahmenkredit zur Erneuerung und Erweiterung der Informatik-Infrastruktur der Schulen von 1,25 Mio.Franken mit 73,7 Prozent der Stimmen gutgeheissen.

Nun ist das Projekt weiter fortgeschritten und der Auftrag zur Beschaffung der Hardware konnte vergeben werden. Die öffentliche Ausschreibung des Projekts dauerte bis am 21.Juni 2022. Anschliessend wurden die Angebote gemäss den vorgegebenen Kriterien und einem Punktesystem bewertet. Die Auswertung brachte einen Sieger hervor, worauf der Gemeinderat den Zuschlag erteilt hat.

Mit dem Erneuerungsprojekt der Hardware «ICT Schulen 2022» wird die gesamte Geräteflotte ersetzt und erweitert. In den Primarschulen werden iPads eingesetzt, während die Oberstufe mit HP-Laptops arbeiten wird. Für diese Umstellung wurde pro Schulanlage ein pädagogisches Konzept zum Unterrichten mit Gerätekoffern vom Kindergarten bis zur zweiten Primarklasse und mit einer 1 zu 1 Ausstattung (1 Gerät pro Kind) ab der dritten Primarklasse erstellt, um allen Beteiligten den Einstieg in eine neue Art des Unterrichtens und Lernens zu erleichtern.