Mit dem  Rücktritt von Reto Wild (CVP) wird im Schulrat der Gemeinde Uzwil ein Sitz frei. Zur Wahl stellen sich am 26. September Marcel Hilber und Barbara Thoma-Fetz. Wer ist die bessere Wahl? 

Was sagen Sie?

Was sagt die hallowil.ch-Community? Melden Sie sich bei uns, wir wollen auch Ihre Meinung hören! Die Redaktion ist per Mail zu erreichen. Eine erste Leserstimme ist unten zu lesen. Die neusten Stimmen sind fortan immer oben an dem vorhergehenden Votum zu lesen.

Post inside
Wen würden ...
Post inside
... Sie wählen?

Pro Barbara Thoma-Fetz: Schule will verstanden werden – wählen Sie Barbara Thoma-Fetz

Breitseite gegen amtierendes Schulratsgremium

Soll auf Unsinniges reagiert werden? Nach reiflicher Überlegung: in diesem Fall schon. Lesen Sie dazu meine Gedanken…

In seinem Artikel zu den Schulratswahlen spricht Yves Beutler und die FDP dem gesamten, amtierenden Schulratsgremium die Führungserfahrung ab. Irritierend ist, dass nicht einmal die Schulrätin aus den eigenen Reihen verschont bleibt. Lässt das auf Führungserfahrung schliessen?

Als CVP Uzwil stehen wir geschlossen hinter der Kandidatur von Barbara Thoma-Fetz in den Schulrat. Wir stehen auch hinter dem gewählten Schulratsgremium. Der Schulrat in Uzwil agiert auf strategischer Ebene und ist somit für die mittel und langfristige Entwicklung der Schulen in Uzwil verantwortlich. Die operativen Belange sind durch das Schulratspräsidium und den entsprechenden Fachangestellten abgedeckt. Eine Bilanz der strategischen Arbeit wird am Ende der Legislatur bei den Wiederwahlen vom Schulratsgremium gezogen.

Mehr Menschlichkeit und Verständnis für die Schüler und Schülerinnen

Barbara Thoma-Fetz ist eine starke Persönlichkeit, welche zuhören und analysieren kann und zukünftige, nachhaltige Lösungen erarbeitet. Dabei stellt sie im vollen Bewusstsein das Wohl der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und auch aller Lehrpersonen in den Mittelpunkt ihres Denkens und Handelns für unsere Schulen. Die CVP Uzwil bietet ihr dabei eine solide Unterstützung durch langjährige, erfahrene Schulräte mit welcher Barbara Thoma-Fetz bereits jetzt in engem Kontakt ist. Wir fragen uns, was nutzt Führungserfahrung, wenn man Schule nicht versteht oder verstehen will?

Nutzen Sie nun ihre Erfahrung und führen Sie ihr Schreibgerät an die richtige Stelle auf dem Wahlzettel. Entscheiden Sie sich am 26. September 2021 für Barbara Thoma-Fetz als neue Schulrätin.

Remo Wirth, Präsident CVP Uzwil

__________________________________________________________________________________________

Pro Marcel Hilber: «Mehr Führungserfahrung im Schulrat; heisst, Marcel Hilber in den Schulrat wählen»

Die Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten für kommunale Ämter ist eine der vielen spannenden Aufgaben der Ortsparteien. Mit Marcel Hilber und Barbara Thoma-Fetz stellen sich zwei Kandidaten in den Uzwiler Schulrat zur Wahl, welche über einige Gemeinsamkeiten verfügen.

Erinnert man sich an den Wahlkampf für das Schulratspräsidium sowie den Schulrat vom vergangenen Herbst, wurde aus unterschiedlichsten Kreisen auf Probleme und Missstände aufmerksam gemacht. Viele dieser Probleme und Missstände lassen vermuten, dass dem Thema «Führung» auf unterschiedlichsten Stufen eine grössere Bedeutung zugewiesen werden sollte.

Mit Marcel Hilber steht der Bevölkerung nun eine nachweisbar führungsstarke Persönlichkeit zur Wahl. Nebst der notwendigen betriebswirtschaftlichen Ausbildung und der lokalen Vernetzung bringt Marcel Hilber beinahe 20 Jahre Führungserfahrung von unterschiedlichen Teams aus der Privatwirtschaft mit. Diese Führungserfahrung, gepaart mit der positiven, nach vorne blickenden Einstellung eines Sporttrainers, unterscheidet ihn stark von den übrigen Schulratsmitgliedern und der Gegenkandidatin. Die zukünftigen Herausforderungen des Schulrats setzen ein funktionierendes Team mit unterschiedlichen Fähigkeiten und starker Führungskompetenzen voraus. Marcel Hilber würde nicht nur diese Führungskompetenz in das Gremium bringen, sondern auch die jahrelange Erfahrung, Herausforderungen und Fragestellungen aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Ebenso wichtig ist dabei seine Fähigkeit, praktikable und mit den zur Verfügung stehenden Mitteln entsprechende Lösungen zu entwickeln und diese vor allem umzusetzen.

Wählen Sie deshalb am 26. September 2021 Marcel Hilber in den Schulrat und setzen Sie sich für einen zukunftsorientierten und finanziell nachhaltigen Schulrat mit Führungskompetenzen ein.

Yves Beutler, Präsident FDP.Die Liberalen Uzwil