«Nein, es gab noch keinen MP3-Player, der die Musik lieferte», erklärte Denise Mathis den Kindern, die sich im Atelier «Gesänge und Tänze damals» für einen Tanz wie vor Jahrtausenden in Position brachten. «Damals, vor 2000 Jahren» hiess denn auch die Veranstaltung für Kinder vom Kindergartenalter bis zur zweiten Klasse, die von Erwachsenen begleitet wurden. 35 Interessierte schauten sich zuvor das Rollenspiel in der Kirche an. Darin wurde unter anderem gezeigt, wie die Menschen vor 2000 Jahren in Nazareth gelebt haben könnten oder welche Berufe ausgeübt wurden.

Projekt findet Anklang

Veranstalterin dieses Anlasses ist die Seelsorgeeinheit Mittleres Fürstenland. Daraus bildete sich die Kerngruppe, die diesen Anlass organisierte. Idee des Projekts ist es, dass die Kinder und Familien die Welt kennenlernen wie sie vor 2000 Jahren war. Auch sollen sie gemäss der Veranstalterin Jesus’ Leben und Wirken kennenlernen. Zum Abschluss stellte Organist Remo Bernhardsgrütter die Kirchenorgel vor. Die Kinder durften die Tasten drücken und so als Organisten wirken.

«Ateliers» mit diversen Schwerpunkten

Letztes Jahr startete das Projekt unter dem Titel «Entdeckungsreise in der Kirche». Das Vorbereitungsteam hofft, dass nach dem Auftakt 2018 und 2019 ein jährlicher Anlass stattfindet, einmal zum Thema «Entdeckungsreise» und im Jahr darauf zum Thema «Damals, vor 2000 Jahren».

Neben dem Rollenspiel fanden fünf «Ateliers» statt, etwa «Gesänge und Tänze damals». In diesen Ateliers wurde die Zachäusgeschichte als Rollenspiel gespielt, ein Plakat gestaltet, ein Kreuz aus Ton getöpfert, Lebensmittel von damals vorgestellt und probiert, Lobpreislieder gesungen und getanzt, zudem wurden den Eltern entsprechende Literatur vorgestellt.

(pd)