Die St.Gallischen Kantonalen Psychiatrischen Dienste – Sektor Nord ändern ihren Namen in Psychiatrie St.Gallen Nord. Die Umbenennung des Unternehmens mit Standorten in Wil, St.Gallen, Rorschach und Wattwil erfolgt auf den Tag genau zum 125. Geburtstag; am 28. Juni 1892 wurde das ehemalige Asyl Wyl gegründet. Zur Jubiläumsfeier am 2. September ist die gesamte Bevölkerung eingeladen.Die Psychiatrie St.Gallen Nord ist in der Ostschweiz führend in der Behandlung von erwachsenen Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Die rund 800 Mitarbeitenden engagieren sich an 365 Tagen im Jahr für die Verbesserung der Lebensqualität und psychischen Gesundheit der jährlich über 7‘000 Patientinnen und Patienten. Als akademisches Lehrspital der Universität Zürich ist die Psychiatrie St.Gallen Nord bekannt für die hohe Kompetenz in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Fachspezialisten der Psychiatrie.

Ambulante und tagesklinische Behandlung in Wil, St.Gallen, Rorschach und Wattwil
Seit der Gründung des Asyl Wyl am 28. Juni 1892 hat sich vieles verändert. Früher war die Medizin noch kaum in der Lage, den oft schwer kranken, pflegebedürftigen Menschen wirksam zu helfen. Ein durchgreifender Wandel stellte sich erst ab 1950 ein, als wirksame Medikamente aufkamen und bessere Betreuungs- und Behandlungsmöglichkeiten eine deutliche Verkürzung der Aufenthaltsdauer ermöglichten. Heute ist die Psychotherapie das wichtigste Instrument der Psychiatrie. Aktuell wird nur noch ein kleiner Teil der psychisch kranken Menschen stationär in Wil behandelt, die grosse Mehrheit profitiert von ambulanten oder tagesklinischen Therapiemöglichkeiten an den vier Standorten Wil, St.Gallen, Rorschach und Wattwil.

Patienten aus der ganzen Schweiz
Die Behandlungskonzepte der Psychiatrie St.Gallen Nord orientieren sich heute an den modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten abgestimmt. Seit der Einführung der neuen Spitalfinanzierung anfangs 2012 steht die Psychiatrie St.Gallen Nord zudem auch Patientinnen und Patienten aus anderen Kantonen offen. Dieses Angebot wird mittlerweile rege genutzt.

Grosses Jubiläumsfest am 2. September 2017 in Wil
Die moderne Psychiatrie sucht das Gespräch – mit Betroffenen, mit Angehörigen, Fachleuten und allen, die zur Genesung psychisch kranker Menschen beitragen. Deshalb ist der Dialog das Leitmotiv der Psychiatrie St.Gallen Nord. Ein Leitmotiv, das sich auch am Jubiläumsfest widerspiegeln wird: „Zeit zum Reden“. Das Fest findet am Samstag, 2. September 2017, 11-17 Uhr statt – auf dem Areal der Psychiatrie St.Gallen Nord in Wil. Die ganze Bevölkerung ist eingeladen zu Musik, Spektakel, feinem Essen und bereichernden Gesprächen.