Fünf Jahrzehnte prägte Lorli Schwendener das Kunstschaffen zwischen Flawil und Wil mit. Ein stetiger Wandel – von Bauernmalerei bis zu abstrakten Acrylbildern – bestimmte ihr Schaffen. Nun würdigt die Galerie zur alten Bank Niederuzwil in einer grossen Rückschau dieses Lebenswerk.Ausgestellt ist ein Querschnitt aus Lorli Schwendeners Schaffens: Es sind Bilder in Aquarell, Öl und Acryl voller Strahlkraft und Harmonie. Sie geben Einblick in ein langjähriges künstlerisches Schaffen und widerspiegeln den offenen Geist und das Auge für das Schöne, die der Künstlerin eigen waren.

Blick zurück
Lorli Schwendener war schon in der Schule eine begeisterte Zeichnerin. Aufgewachsen ist die am 21. Mai 1926 geborene Künstlerin im Berner Oberland. Die gelernte Damenschneiderin wäre gerne Modeschneiderin geworden – ein Traum, der sich in den Nachkriegsjahren nicht erfüllen liess.

Den Anstoss für ihre langjährige künstlerische Tätigkeit gaben in den späten 1960er-Jahren ein paar restaurationsbedürftige Elemente in einem alten Graubündner Häuschen: Lorli Schwendener besuchte kurzum verschiedene Bauernmalkurse. Der Bauernmalerei folgten später Aquarell, Öl und Acryl. Die Flawilerin verwirklichte sich in der Kunst und schuf bis kurz vor ihrem Tod am 20. April 2017 neue Werke.

Steter Wandel
Die Ausstellung in der Galerie zur alten Bank macht Lorli Schwendeners Lebenswerk noch einmal der Öffentlichkeit zugänglich. Sie ehrt ihre Werke und zeigt ihre Vielseitigkeit. Die stete Weiterentwicklung war Lorli Schwendeners Markenzeichen. Ihre Tochter Lotti Schwendener meint dazu: «Da war immer wieder ein Suchen nach neuen Herausforderungen, das Abgrenzen von der Masse, ein steter Wandel».

Ihre Werke hat Lorli Schwendener laufend bei Ausstellungen gezeigt und zur Weiterentwicklung verschiedene Kurse an der Volkshochschule Wil besucht. Lotti Schwendner ergänzt: «Aus diesen Kursen ist der Kunstkreis Wil entstanden. Lorli war Gründungsmitglied und bis zuletzt dabei gewesen.»

Vom Leben motiviert
Von gegenständlich bis abstrakt, ob skizziert, gespachtelt oder geschichtet: Lorli Schwendener hat das Gesehene und Erlebte in ihren Bildern verarbeitet. Es gibt stimmungsvolle Landschaften – Erinnerungen an die Malferien in aller Welt, in die sich der Besucher hineinversetzt fühlt. Und es gibt zärtliche Blumeninterpretationen, welche die Liebe der Künstlerin zur Natur offenbaren. «Die Kraft liegt in der Natur», sei eine wichtige Aussage ihrer Mutter gewesen, erinnert sich Lotti Schwendener.

Die Künstlerin verstand es, die Farben ihrer Bilder zum Leuchten zu bringen und Lebendigkeit festzuhalten. Ihre Mutter sei stets mit der Zeit gegangen, habe sich für die Menschen und das Weltgeschehen interessiert, ergänzt Lotti Schwendener. So sind denn auch ausdrucksstarke Portraits entstanden, oder Bilder von Flüchtlingen und eindrucksvollen Begegnungen.

Einladung zur Eröffnung
Eröffnet wird die Ausstellung morgen Samstag, den 5. Mai 2018, um 16 Uhr mit einem Apéro und musikalischer Umrahmung durch das Arpic-Ensemble aus Uzwil. Sie sind herzlich eingeladen! Nutzen Sie die Gelegenheit noch einmal in Lorli Schwendeners Schaffen einzutauchen. Einige der gezeigten Werke sind im Familienbesitz und damit unverkäuflich, der Grossteil kann aber erworben werden. Die Ausstellung dauert bis und mit Sonntag, den 27. Mai 2018. | Melanie Müller


Öffnungszeiten
Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr und
14.00 - 17.00 Uhr
Sonntag: 14.00 - 17.00 Uhr

Mitglieder der Familie Schwendener sind jeweils am Samstag- und Sonntagnachmittag anwesend sowie am Donnerstag, 10. Mai. Weitere Anwesenheiten nach telefonischer Absprache unter 079 578 24 03.

WEITERE THEMEN
Ordentliche Bürgerversammlung

Am 28. Mai findet um 20 Uhr im Gemeindesaal an der Sonnenhügelstrasse 4 die Bürgerversammlung statt. Traktanden sind die Jahresrechnungen 2017, der Geschäftsbericht sowie der Bericht der Geschäftsprüfungskommission. Der Geschäftsbericht landet in diesen Tagen in Ihrem Briefkasten. Wir freuen uns, Sie zu sehen!


Sandsport
Seit dem Beachbattle im vergangenen Jahr gibt’s in Uzwil mehr Sandfelder. Nebst dem bisherigen Feld in der Badi stehen nebenan auf dem Sportplatz Schii drei weitere Felder für sportliche Höhenflüge bereit. Sie stehen der Bevölkerung bis auf Weiteres unentgeltlich und ohne Vermietung zur Verfügung. Das Engagement des Volleyballclubs Uzwil und die Mitfinanzierung von Volleyballclub, Gemeinde, weiterer Sponsoren und Sporttotto haben das Vorhaben ermöglicht.


Noch eine Woche bis Badi
Am Samstag, 12. Mai eröffnet die Badi in Niederuzwil. Und hofft mit Ihnen auf einen sonnigen und warmen Sommer.


Vorinfo Sonder- und Giftabfälle
Am 15. Mai (Niederuzwil, Henau, Algetshausen) und am 17. Mai (Uzwil) findet die jährliche Sammelaktion für Haushalt-Sonderabfälle statt. Überprüfen Sie doch jetzt schon Ihre Kästen und Vorräte, damit Sie parat sind.


Eis mit weniger Energie
Auf Beginn der letzten Eissaison hat Uzwil gut 20‘000 Franken in die Technik der Eishalle investiert. Das Ziel: Energie einsparen. Der Weg: Den Luftblasen im Wasser zu Leibe rücken. Denn: Je mehr Luft im Wasser der Eisaufbereitung ist, desto mehr Energie braucht die Anlage. Hier setzt die installierte Technologie an. Sie entzieht dem Wasser, welches fürs Aufeisen und für die Eisaufbereitung gebraucht wird, die Luftblasen. Das Eis wird dadurch kompakter, härter und klarer.

Energetisch schlagen gleich mehrere Vorteile zu Buche: Die Kälteplatte unter dem Eis muss weniger gekühlt werden, weil Wasser ohne Luftblasen besser gefriert. Das Wasser für die Eisreinigung muss weniger erwärmt werden. Und schliesslich braucht die Eisreinigung weniger Wasser. Die Erfahrungen nach der ersten Saison sind gut. Dank den Einsparungen von Energie und Wasser dürften die Kosten in zwei Jahren finanziert sein. Nachher rentierts nicht nur für die Umwelt, auch für Portemonnaie.
Mittwoch in Niederuzwil, Donnerstag in Uzwil und Stolzenberg. Freitag in Algetshausen, Henau, Niederstetten und Oberstetten. Bitte stellen Sie Ihren Kehricht am Abfuhrtag bis 7 Uhr bereit.


Grünabfuhr
Montag in Niederuzwil, Uzwil und Stolzenberg, Dienstag in Algetshausen, Henau, Niederstetten und Oberstetten. Das Grüngut stellen Sie bitte dort bereit, wo Sie auch den Kehrichtsack hinstellen.


Papiersammlung
Samstag, 5. Mai 2018, Papier- und Kartonsammlung in der ganzen Gemeinde. Bitte stellen Sie Papier und Karton bis 7 Uhr bereit.


offene Türen
Samstag, 5. Mai, 10.15 bis 16 Uhr Tag der offenen Tür im neuen Gemeindehaus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

***

Bauanzeigen
Vom 8. bis 21. Mai 2018 können im Gemeindehaus am Stickereiplatz 1 bei der Réception folgende Baugesuchsunterlagen eingesehen werden:

Gesuchsteller
Erbengemeinschaft Ziegler Christian,
c/o Hiltbrunner Helene, Ölbergstrasse 3, 9249 Niederstetten

Bauvorhaben
Abparzellierung, Umnutzung landwirtschaftliche Bauten, Kanalisationsanschluss Wohnhaus und nachträgliche Beurteilung bauliche Massnahmen

Standort
Grundstück Nr. 1613/1617,
Grabwes, Niederstetten

Wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse dartut, kann während der Auflagefrist gegen die Bauprojekte bei der Baukommission, Stickereiplatz 1, 9240 Uzwil, Einsprache erheben. Einsprachen müssen eine Darstellung des Sachverhalts, eine Begründung und einen Antrag enthalten.

Planauflage
Der Gemeinderat Uzwil hat in Anwendung von Art. 34 ff. des kantonalen Planungs- und Baugesetzes den Teilzonenplan Sportanlage Rüti II erlassen. Mit dem Teilzonenplan werden ca. 6‘000 Quadratmeter, die für die Sportanlage nicht benötigt werden, wieder der Landwirtschaftszone zugewiesen.

Der Teilzonenplan kann vom Dienstag, 8. Mai, bis Mittwoch, 6. Juni 2018, im Gemeindehaus am Stickereiplatz 1 bei der Réception eingesehen werden. Innerhalb der Auflagefrist kann gegen den Teilzonenplan beim Gemeinderat, 9240 Uzwil, Einsprache erhoben werden. Zur Einsprache ist berechtigt, wer ein eigenes schutzwürdiges Interesse dartut. Die Einsprache hat eine Darstellung des Sachverhaltes, eine Begründung sowie einen Antrag zu enthalten.

***

Vorgestellt
Henau – eines unserer stattlichen Dörfer. 1‘500 Menschen wohnen dort. Der Verein Pro Henau kümmert sich um das Zusammenleben im Dorf, fördert es mit verschiedenen Aktivitäten. Dorfolympiade, 1. Augustfeier, Oktoberfest, Fondueplausch, Silvesterläuten: Ohne Pro Henau gäbs das alles nicht. Pro Henau hat nun mit Gewerbetreibenden aus dem Dorf ein Willkommenspaket geschnürt. Es beinhaltet Gutscheine und Vergünstigungen bei eigenen Veranstaltungen. Damit die neuen Henauerinnen und Henauer davon profitieren können, geht Pro Henau demnächst auf sie zu. Ein sympathischer Versuch, Zuzügerinnen und Zuzüger noch besser ins Dorfleben zu integrieren.

***

Agenda
- Kino
Das Programm des Uzwiler Kinos finden Sie unter www.kinocity.ch

- Samstag, 5.Mai 2018
09.00 bis 11.30 Uhr
Bundesübung,
Schiessanlage Hirzen Niederuzwil,
Schützengesellschaft Niederuzwil

10.15 bis 16.00 Uhr
Tag der offenen Tür,
Gemeindehaus Stickereiplatz 1, Uzwil,
Gemeinde Uzwil

10.30 bis 12.00 Uhr
Besuchstag im TierGesundheitsZentrum,
Flawilerstrasse 35, Niederuzwil,
HealthBalance AG – TierGesundheitsZentrum

13.00 bis 16.00 Uhr
Brockenstube und Rustico offen,
Scheune bei Sonnmatt, Niederuzwil,

16.00 Uhr
Vernissage zur Ausstellung von Lorli Schwendener selig,
Galerie zur alten Bank, Niederuzwil

- Sonntag, 6. Mai 2018
14.00 bis 17.00 Uhr
Ausstellung von Lorli Schwendener selig,
Galerie zur alten Bank, Niederuzwil


- Dienstag, 8. Mai 2018
14.00 bis 16.00 Uhr
HelloKafi – Begegne Menschen aus aller Welt,
Gemeindebibliothek Uzwil,
Ellen Glatzl-Anaman

- Donnerstag, 10. Mai 2018
09.00 bis 11.00 Uhr
HelloKafi – Begegne Menschen aus aller Welt,
Gemeindebibliothek Uzwil,
Ellen Glatzl-Anaman

18.00 bis 20.00 Uhr
Ausstellung von Lorli Schwendener selig,
Galerie zur alten Bank, Niederuzwil

- Samstag, 12. Mai 2018
10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr
Ausstellung von Lorli Schwendener selig,
Galerie zur alten Bank, Niederuzwil

- Sonntag, 13. Mai 2018
14.00 bis 17.00 Uhr
Ausstellung von Lorli Schwendener selig,
Galerie zur alten Bank, Niederuzwil