Noch sind keine Bösen in Sicht, dafür sind viele Durstige im grossen Festzelt des Nordostschweizerischen Schwingfest, am Dorfeingang zu Balterswil. Schon im Vorverkauf wurden rund 1800 Eintrittskarten zum Bar und Pub Festival verkauft, noch in der Nacht auf Samstag vermeldet OK-Präsident Matthias Rupper, dass es schlussendlich rund 2100 Besucher gewesen sind. Ein erstes grosses Aufatmen allseits. Denn die Verkehrsregelung hat geklappt, der Sicherheitsdienst hatte nicht viel Arbeit und an den neun Bars herrscht Hochbetrieb. Das OK des Bar und Pub Festivals sah sich nur wenige Tage vorher noch grossen Herausforderungen entgegenstehen. «Die erste Band hat abgesagt. Die zweite Band ebenfalls. Schlussendlich konnten wir die Live-Band «Upgrade» aus Basel engagieren», resümiert Matthias Rupper. Er und alle weiteren Helferinnen und Helfer haben in dieser Partynacht alle Hände voll zu tun. Schliesslich will ein geordneter Einlass über die Bühne gehen, die Garderobe muss betreut werden und für die Anliegen der Besucher hat man ebenfalls stets ein offenes Ohr. Es ist an dieser Stelle der Turnverein Balterswil, der mit acht befreundeten Vereinen aus der Region Hinterthurgau, dem Tösstal, sowie einem Eventpartner, zu einem legendären Abend verholfen hat.


Nur ein Shot macht hot

Zuweilen gab es fast kein Durchkommen mehr, was jedoch nicht schlimm ist, denn an jeder Bar gibt es feine Drinks. Viel Bier wird natürlich die Kehlen hinuntergespült, doch eine junge Besucherin aus Münchwilen meint, «ich trinke sicher kein Bier. Nur Shots machen mich hot.» Gesagt, getrunken und einen nächsten Shot bestellt. Hawaii-Feeling indes an der Bar des Turnvereins Turbenthal. In passenden Hemden eingekleidet, wechseln die Getränke auch hier ununterbrochen den Besitzer. Diejenigen, die nicht nur wegen des Trinkens gekommen sind, befinden sich vor der Bühne. Die Hüfte kreisen lassen, die Hände nach oben und ab und zu den Partner geküsst, so lässt es sich hervorragend in das NOS-Wochenende starten. Ein Festival, welches jung und alt verbindet, ist bereits wieder Vergangenheit, doch in Erinnerung wird dieses hervorragend organisierte «Balterswiler Highlight» noch lange bleiben. Zusammenfassend kann die Aussage von einem Besucher aus Holzmannshaus durchaus geltend gemacht werden. «Ich habe schon beim Aufbau geholfen. Heute Abend feiere ich bis zum geht nicht mehr und am Sonntag geniesse ich Schwingsport vom Feinsten; was für ein Wochenende», sagt Ralf Hörnlimann.

Post inside
An der Bar der Musikgesellschaft Eintracht Bichelsee-Balterswil wurde zügig gefeiert.