Der FC Uzwil wird seinen Ansprüchen in der Startphase dieser Saison in der 2. Liga interregional nur ungenügend gerecht. Von den ersten sechs Pflichtspielen seit der Sommerpause hat er vier verloren. Dabei lautet das Saisonziel doch Aufstieg in die 1. Liga. Das 0:1 am Samstag im Heimspiel gegen Uster war der nächste Nackenschlag. Vor allem in der ersten Halbzeit kam zu wenig von den Gastgebern. Uster nutzte eine seiner wenigen Chancen und traf per Konter. Torschütze war Co-Trainer Christian Kluser, der bereits in der siebten Minute eingewechselt worden war. Zum Spiel gehörten auch Uzwiler Unzulänglichkeiten wie ein Platzverweis gegen den eingewechselten Andrea Lo Re oder ein neben das Tor gesetzter Penalty von Kristian Nushi in der Nachspielzeit. Trotzdem hätte das Gebotene zu einem Punkt genügen sollen – oder müssen. In der Schlussviertelstunde landeten gleich vier Abschlüsse der Gastgeber an der Torumrandung. Somit haben die Uzwiler auf der heimischen Rüti auch ihr drittes Spiel seit der Sommerpause unter Wettkampfbedingungen verloren. Sechs Punkte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen sind eine nicht zufriedenstellende Bilanz.

Nachdem die zweite Mannschaft des FC Wil vor Wochenfrist beim 2:1-Heimsieg gegen Amriswil einen Schritt vorwärts gemacht hatte, machte sie in Rüti zwei zurück. Beim verlustpunktlosen Leader setzte es eine 1:7-Klatsche ab. Taulant Syla erzielte dabei für die Gastgeber drei Tore. Bis kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Wiler - zumindest resultatmässig - mitgehalten. Zwar gerieten sie früh in Rückstand, jedoch konnte Anouer Ben Belgacem Mitte erster Halbzeit ausgleichen. Der zweite Gegentreffer kurz vor der Pause brach den Gästen das Genick. Am Ende eines durchs Band ungenügenden Auftritts liessen sich die jungen Äbtestädter gar gehen. Dies hatte zur Folge, dass sie in diesem Spiel gleich viele Tore kassierten wie in den vier Partien zuvor.

Auch der FC Bazenheid erlitt im Kanton Zürich einen Rückschlag. Beim vormaligen Tabellenletzten FC Dübendorf kam die Mannschaft von Trainer Heris Stefanachi nicht über ein 1:1 hinaus. Zwar brachte Demian Titaro den Favoriten nach gut einer halben Stunde standesgemäss in Führung, jedoch glückte Dübendorf in der zweiten Halbzeit der Ausgleich. Das Ergebnis war auch darum enttäuschend, weil die Toggenburger ein deutliches Chancenplus besassen und den dritten Sieg hintereinander hätten realisieren können. So aber bleiben die Bazenheider in dieser Saison auswärts ohne Sieg.

Resultate 2. Liga interregional, Gruppe 6, 5. Runde:
Uzwil – Uster 0:1 (0:1)
Tor: 28. Kluser 0:1.
Uzwil: Eugster; Ranisavljevic (46. Anderes), Studer, Alija, Rüegg; Maliqi (76. Oertig), Knoepfel; Mayer (63. Koller), Nushi, Beran; Asani (46. Lo Re).
Bemerkungen: Platzverweis: 79. Lo Re (gelb/rot). Verschossener Foulpenalty: 92. Nushi.

Rüti - Wil U20 7:1 (2:1)
Tore: 17. Smajovic 1:0. 36. Ben Belgacem 1:1. 43. T. Syla 2:1. 58. Küng 3:1. 62. T. Syla (Foulpenalty) 4:1. 81. T. Syla 5:1. 82. E. Syla 6:1. 93. Museshabanaj 7:1.
Wil U20 (Startaufstellung): Jovanovic; Bartucca, Gülünay, Ismajl Beka, Seferi; Mettler, E. Selimi, Shaqiri, Lupo; Sejdija; Ben Belgacem.

Dübendorf - Bazenheid 1:1 (0:1)
Tore: 34. Titaro 0:1. 73. Pergolis 1:1.
Bazenheid: Bernet; Jungblut, Früh, Peters, Baumann (54. Uka); Schneider, Musaj; Gomes (46. Mlinaric); Titaro, Anic (85. Berger), Pirik (78. Coutinho).

Seuzach – Frauenfeld 4:1
Blue Stars – Chur 2:2
mriswil – Widnau 0:2

2. Liga regional: FC Sirnach vergibt ersten Saisonsieg
Eine Liga tiefer bezog auch die zweite Mannschaft des FC Uzwil eine 0:1-Niederlage. Das Serben-Team verlor auswärts gegen den SC Bronschhofen. Den siegbringenden Treffer erzielte Philipp Flammer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Während die Uzwiler die dritte Niederlage hintereinander kassierten, darf der Wiler Vorstadtklub mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen durchaus zufrieden sein.

Nicht so der FC Sirnach. Im Auswärtsspiel gegen Bischofszell war er zwar auf dem Weg zum ersten Saisonsieg und führte bis in die Schlussphase hinein dank Toren von Kristian Petrovic und Ruben Miguel Correia mit 2:0. Doch die Gastgeber fanden mit zwei späten Treffern binnen vier Minuten doch noch zu einem Unentschieden. Diese Punkteteilung bringt beide Mannschaften nicht wirklich weiter, verbleiben sie doch sieglos in der Abstiegszone.

Resultate 2. Liga regional, Gruppe 2, 4. Runde:
Bronschhofen – Uzwil II 1:0
Bischofszell – Sirnach 2:2
Arbon – Abtwil-Engelburg 4:3
Wattwil-Bunt – Winkeln 2:0
Wängi – Calcio Kreuzlingen 1:2
Herisau – Rapperswil-Jona II 5:2