Die Region Wil ist eine der wachstumsstärkeren Regionen im Kanton St. Gallen. Der Bevölkerungsanstieg betrug zuletzt 0,9 Prozent (Kanton St. Gallen: 0,6 Prozent). Gerade Einfamilienhäuser erfreuen sich grosser Beliebtheit. Entsprechend hat das Kaufinteresse im vergangenen Jahr nochmals zugenommen. Auf den gängigen Onlineplattformen sind im September dieses Jahres knapp 600 Suchabos für Einfamilienhäuser in der Region Wil aufgeschaltet – das sind rund ein Drittel mehr als zum Vorjahreszeitpunkt. Mittlerweile entfallen für diese Lage mehr als drei Suchabos auf jedes Einfamilienhausinserat. Etwas weniger angespannt präsentiert sich der Markt für Eigentumswohnungen mit knapp zwei Kaufinteressierten pro inseriertem Objekt. Allerdings ist auch in diesem Segment die Nachfrage stark angestiegen. Das schreibt die St. Galler Kantonalbank in ihrem Immobilienmarkt-Bericht, der morgen Mittwoch erscheint, mit Blick auf die Region Wil.

Die Auswahl an Einfamilienhäusern ist in den vergangenen vier Quartalen stetig zurückgegangen und belief sich im dritten Quartal 2020 auf nur noch 1,7 Prozent des Bestandes. Zwar deutete die Zahl der bewilligten Objekte hier jüngst auf einen leichten Anstieg der Neubautätigkeit hin. Dieser dürfte der regen Nachfrage jedoch nicht nachkommen können. Im Stockwerkeigentum liegt die Angebotsziffer mit 3,5 Prozent leicht über dem kantonalen Vergleichswert von 3,2 Prozent.


Preisanstieg wird beschleunigt

Die mit dem immer noch robusten Bevölkerungswachstum einhergehende Zusatznachfrage nach Wohnraum hat vor allem im Eigenheimsegment eine Beschleunigung der bereits starken Preisdynamik ausgelöst. So stiegen die Preise der gehandelten Einfamilienhäuser zwischen dem dritten Quartal 2019 und dem dritten Quartal 2020 um durchschnittlich 6 Prozent an. Etwas geringer als im kantonalen Vergleich war die mittlere Wertsteigerung von 4,1 Prozent bei den Eigentumswohnungen.

In der Region Wil dürfte sich der Nachfragedruck weiter erhöhen, schreibt die St. Galler Kantonalbank. Die gute Erreichbarkeit, zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten sowie die Nähe zu den Wirtschaftszentren St.Gallen und Zürich werden auch künftig viele Eigenheimsuchende in diese Region ziehen – nicht zuletzt deshalb, weil die Preise hier im Vergleich zur benachbarten Region St.Gallen und zu vielerorts im Kanton Zürich erschwinglich sind. «Die historisch tiefen Zinsen bieten zudem vielen Haushalten die Chance, ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen», schreibt die Bank. René Walser, Leiter Privat- und Geschäftskunden der St. Galler Kantonalbank, fasst zusammen : «Die Nachfrage in der Region Wil steigt weiter an. Das überdurchschnittliche Bevölkerungswachstum und die erneuten Preissteigerungen unterstreichen die Beliebtheit der Region.» (pd/red)

Post inside
«Die Nachfrage in der Region Wil steigt weiter an», sagt René Walser, Leiter Privat- und Geschäftskunden der St .Galler Kantonalbank. (Bild: pd)