Das Mitwirkungsverfahren beim Richtplan wurde im Jahre 2021 abgeschlossen. Aktuell laufen die Arbeiten am Entwurf des Baureglements und des Zonenplans, sodass in Kürze das Mitwirkungsverfahren und die kantonale Vorprüfung dazu gestartet werden können. Nach einer Bereinigung folgt die öffentliche Auflage, voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2023. Dabei wird auch die bereinigte Fassung des Richtplans mit dem Mitwirkungsbericht publiziert, wie es im aktuellen Mitteilungsblatt heisst.

Kulturschutzverordnung

Das Mitwirkungsverfahren ergab zahlreiche Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Die Mehrheit hält den Schutzumfang für zu weitgehend. Die kantonale Vorprüfung liegt noch nicht vor. Die Verordnung ist noch zu bereinigen. Da sie einen engen Bezug zum Baureglement hat, wird die öffentliche Auflage zusammen mit dem Baureglement und dem Zonenplan gemacht, also ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte 2023.

Gesundheitszentrum Schwarzenbach

Beim Vorprojekt ist die Bedürfnisermittlung bei den künftigen Dienstleistern abgeschlossen. Für das Projekt sind die Vorgaben des neuen Baureglements und des Zonenplans wichtig. Mit der Weiterbearbeitung des Vorprojektes wird deshalb zugewartet, bis diese Vorgaben klar genug sind. Eine Verzögerung bei diesem Projekt ist kein Problem, da keine zeitliche Dringlichkeit besteht. Ein weiterer Grund für das Zuwarten liegt darin, dass die Bedingungen des Betriebs- und Gestaltungskonzepts (BGK) Wilerstrasse noch offen sind. Daraus können sich Änderungen beim Strassenabstand ergeben.

Schulstrasse Süd, Schwarzenbach

Die Projektentwicklung für die Überbauung südlich der Schulstrasse Schwarzenbach läuft. Sie basiert auf einer Studie des Büros Rausch-Ladner-Clerici (RLC). Im Erdgeschoss sind Räume für die Kindertagesstätte, die Tagesstruktur und den Mittagstisch vorgesehen. In den oberen Stockwerken werden 17 Wohnungen geplant. Auch bei diesem Projekt wird auf das neue Baureglement abgestützt. Eine Abstimmung über den Kauf und die Bedingungen für den teilweisen Weiterverkauf des Grundstücks (Wohnungsteil) kann einer Bürgerversammlung zum Entscheid vorgelegt werden, sobald der neue Zonenplan rechtskräftig ist. Damit verknüpft werden soll auch eine Bauvorlage für die Kinderbetreuungsräume.

Poststrasse Süd, Jonschwil

Für die künftige Gestaltung des Areals bei den heutigen Gemeindehäusern inklusive den beiden östlich angrenzenden Mehrfamilienhäusern liegen demnächst zwei Studien vor. Auch diese Bauten sollen mit den Vorgaben des neuen Baureglements geplant werden. Das Jahr 2023 wird voraussichtlich für ein Mitwirkungsverfahren genutzt.

Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) Wilerstrasse

Die Projektleitung wird nach einer ersten Information der Anstösser noch im Jahre 2022 eine bevorzugte Variante festlegen. Anschliessend soll eine weitere Information stattfinden und die Bestvariante beim Kanton eingereicht werden. Da es sich um eine Kantonsstrasse handelt, erfolgt die anschliessende Ausarbeitung des Vorprojektes durch den Kanton. Eine Umsetzung wird sich anschliessend über mehrere Jahre hinziehen. Die Masse der Strassengestaltung sind für alle künftigen Baugesuche entlang der Wilerstrasse von Bedeutung.