Der musikalische Stil lässt sich nicht einfach so beschreiben. Denn er reicht von A bis Z, oder von Blues über Soul bis hin zu Mundart oder Pop und Reggae. Ein Höhepunkt stellte dabei mit Bestimmtheit „Marius und die Jagdkapelle“ dar. Das Kids on Stage gehört sowieso ins Jargon des Erfolgreichen und Anna Rossinelli kennt man einfach. Zum bereits 18. Mal fand das Rock am Weier statt. Da trifft sich wiederkehrend der Politiker mit dem Lehrling, der Landwirt mit dem Banker; oder anders gesagt, ein Fest für Alle. Ein grosses Lob gehört natürlich den Organisatoren, einmal verstanden sie es bestens, ein Line Up zusammenzustellen das für jeden Geschmack etwas beinhaltete. Aber auch allen Helferinnen und Helfern, vom Sicherheitsmann bis zur Bedienung am Bierzapfhahn; eine tolle Sache.


Selber schuld, wers verpasst
Um es kurz zu machen. Wer noch nie an einem Rock am Weier war, der hat definitiv eine Lücke in seiner Liste der kulturell hochstehenden Anlässen. Eine Auflistung gefällig?
- Knoblibrothers
- Weinrampe
- Schiessbude
- Mojitobar
- Créperie Bar
- Papa Pizza
- Caribbean Burritos
- Kinderschminken
- Marktstände
- und und und
Also: wer es in diesem Jahr verpasst hat, den sieht man im kommenden Jahr, an der 19. Austragung von einem der beliebtesten Grossanlässe unserer Region.

Die 18. Ausgabe vom kostenlosen Rock am Weier verzeichnete einen neuen Besucherrekord: 17'000 Menschen feierten gemeinsam sich und die Welt.