Alles andere als «toll» findet es die Gemeinde Niederbüren, was sich am letzten Wochenende ereignet hat. Kein Wunder: «Mit dieser sinnlosen und dummen Aktion, welche auch mit Alkohol- oder Drogenexzessen nicht zu entschuldigen ist, wurden Menschen und Tiere massiv gefährdet», heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt. Neun Schachtdeckel wurden entfernt, Schnee-und Strassenpfähle sowie Hinweis- und Verkehrstafeln kaputt geschlagen. Die Folge: Mehrere Tausend Franken Sachschaden, für die nun der Steuerzahler aufkommen muss. Die Gemeinde hofft, dass sich die Unbekannten melden, damit man sich gütlich einigen und auf eine Anzeige bei der Polizei verzichten kann. Auch Zeugen werden gesucht.