Gold im Einzel, Gold im Doppel und Gold im Mixeddoppel. Der Dreifach-Triumph von Sanna Germann kommt unerwartet. Insbesondere im Fraueneinzel standen andere Namen auf dem Favoritenblatt. Doch im Halbfinal gelang Germann das Meisterstück, indem sie sensationell die grosse Favoritin Nishka Sharma (Allschwil) mit 21-16, 17-21 und 21-15 bezwang. Im Final trafen dann die beiden Uzwilerinnen Sanna Germann und Yaël Brunnschweiler aufeinander. Auch dies eine Besonderheit, weil nicht bekannt ist, ob es schon jemals ein reines Uzwiler Finalspiel an einer Junioren Schweizermeisterschaft gab. Doch auch in diesem speziellen Duell behielt Germann die Oberhand und krönte sich überraschend als Schweizermeisterin im Fraueneinzel. 

Den Titel im Frauendoppel gewannen Germann/Brunnschweiler dann wieder Seite an Seite. Als topgesetzte Paarung wurden die beiden Uzwilerinnen ihrer Favoritinnenrolle gerecht und gewannen die Goldmedaille ohne Satzverlust. Und ebenso souverän trat Germann auch im Mixeddoppel auf. Gemeinsam mit Léo Crelier (Yverdon) sicherte sie sich ihr persönliches Triple! Für den Badmintonclub Uzwil ist besonders erfreulich, dass mit Sanna Germann (3 x Gold) und Yaël Brunnschweiler (1 x Gold, 1 x Silber) gleich zwei U15-Spielerinnen an der nationalen Spitze stehen.

Einen Dreifacherfolg feierte auch U17-Spieler Liano Panza (Silber Mixed, Bronze Einzel und Doppel) und zwei Medaillen sicherte sich U17-Spielerin Jorina Jann (Silber Mixed, Bronze Doppel). Je eine Medaille gewannen Ella Germann (Silber Doppel U13), Lina Schadegg (Silber Doppel U19), Lars Luca Fritzsche (Bronze Einzel U13), Ladina Gantenbein (Bronze Mixed U15) und Noel Tappeiner (Bronze Doppel U17).