Auch die Sportschützen Wil können seit dem 14. Dezember keine internen Wettkämpfe mehr durchführen und die Mitglieder dürfen nicht trainieren. Es sei denn, man ist unter 16 Jahre alt und hält sich streng an das Schutzkonzept des Bundes, wie Präsident Charly Klaus gegenüber hallowil.ch sagt. "Weil die Schützenstube ebenfalls geschlossen ist, pflegen wir den Kontakt untereinander nur noch per Mail, Telefon oder WhatsApp", fährt er fort. Auch erleide der Verein finanzielle Einbussen: "Es werden keine internationalen Wettkämpfe durchgeführt und die Schützenstube ist auch geschlossen", sagt Klaus. 

Wie und wann die Vereinsversammlung durchgeführt werde, habe der Vorstand noch nicht beschlossen. Er und wohl alle Mitglieder mit ihm freuen sich auf den Moment, in dem sich die Lage wieder normalisiert "und wir unseren geliebten Schiesssport und die guten Freundschaften wieder pflegen dürfen."