Es passierte am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr. Eine 61-jährige Velofahrerin fuhr auf der St. Peterstrasse in Richtung Ilge-Kreisel. Dort wartete auf der Unteren Bahnhofstrasse bereits ein grauer BMW darauf, in den Kreisel einzufahren. Die 61-jährige Velofahrerin fuhr vor dem praktisch zeitgleich losfahrenden BMW in den Kreisel ein. Das anfahrende Auto erfasste die Velofahrerin mit der rechten Frontecke, worauf die Frau zu Boden stürzte. Ohne sich um die gestürzte Velofahrerin zu kümmern, fuhr der Autofahrer weiter. Die leicht verletzte Frau musste sich in ärztliche Pflege begeben. Ihr Fahrrad wurde erheblich beschädigt. Beim gesuchten Auto handelt es sich um einen hellgrauen BMW der 3er-Reihe, neueres Baujahr. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntagnachmittag mit.

Personen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Telefon 058 229 81 00, zu melden.

Erst am Dienstag der Vorwoche hatte sich nur wenige Meter neben dem Ilge-Kreisel ein Unfall ereignet (siehe Artikel unten). Zwei Autos waren zusammengestossen und ein Lenker – ebenfalls 61 Jahre alt – hatte sich leicht verletzt. (kapo/sdu)

_______________________________________________________________________________

Erster Zusammenstoss beim Ilge-Kreisel (25.3.)

Ein 55-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Churfirstenstrasse und beabsichtigte bei der Verzweigung links auf die Hubstrasse Richtung Bahnunterführung abzubiegen. Dabei kam es nahe des Ilge-Kreisels zu einer Kollision zwischen seinem und einem korrekt entgegenkommenden Auto eines 61-Jährigen. Der 61-Jährige verletzte sich leicht, konnte aber selbstständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwochvormittag mit. (kapo/red)