Beim Thurgauer School Dance Award wurde Tanzsport zelebriert: Freude an Musik, Tanz, Power, Showtime und Kreativität. Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse bis zur Sekundarschule studierten während mehreren Wochen ihre Choreographie ein. Die 23 Schulklassen brillierten mit ihren tänzerischen und kreativen Ideen. Sie stellten ihr Können, ihre Leidenschaft und Begabung vor der Kamera unter Beweis. Coronabedingt konnte der Event nicht wie ursprünglich vorgesehen im Seeparksaal in Arbon stattfinden.

Die 17 „Power Girls“ aus dem Sekundarschulhaus Reben 4 in Arbon überzeugten mit ihrer Darbietung die Jury am meisten. Das Team unter der Leitung von Tamara Lemmenmeier gewann den ersten Thurgauer School Dance Award.

Das organisierende Sportamt blickt auf einen erfolgreichen ersten TSDA zurück. Dass gleich bei der ersten Veranstaltung 23 Teams mittanzten, sei äusserst erfreulich, wie es in der Mitteilung heisst. Oberstes Ziel war, das Körperbewusstsein und die Freude an der Bewegung mit Musik und tänzerischem Training zu fördern. Dank dem grossen Engagement der Teamleiterinnen und -leiter sowie der Tanzcoaches, konnten die Schülerinnen und Schüler wertvolle Erfahrungen im Team sammeln und ihre persönliche Auftrittskompetenz stärken.

Ranglisten der drei Kategorien

Primarschule

  1. Dance Girls Stage (D.G.S.), Primarschule Stacherholz Arbon
  2. Wuppies, Primarschule Wuppenau
  3. Step-Up KidsCrew, Volksschulgemeinde Wigoltingen

Alle weiteren Teams wurden im vierten Rang gewertet (alphabetische Reihenfolge):

  • Dance Heros, Primarschule Wilen bei Wil
  • Dancing Queens and Kings, Dorfschule Berlingen
  • Ff-Power, Förderschule Fischingen
  • Powerkids, Primarschule Buchzelg Neukirch a.d. Thur

Sekundarschulen

  1. PowerGirls, Sekundarschule Reben 4 Arbon
  2. Sekgirls, Volksschulgemeinde Diessenhofen
  3. Wooolf Gang, Sekundarschule Sandbänkli Bischofszell

Alle weiteren Teams wurden im vierten Rang gewertet (alphabetische Reihenfolge):

  • diferente, Sekundarschule Befang Sulgen
  • Lakers, Sekundarschule Pestalozzi Weinfelden
  • no Names, Sekundarschule Pestalozzi Weinfelden
  • Souldancers, Sekundarschule Ägelsee Wilen bei Wil
  • The Golden Stars, Sekundarschule Reben 4 Arbon
  • The real G’s, Schule Grünau Sirnach
  • Witches, Sekundarschule Neukirch-Egnach

Freiwilliger Schulsport

  1. The Diana’s, Sekundarschule Remisberg Kreuzlingen
  2. Twentyfour Dancesquad, Sekundarschule Waldegg Münchwilen
  3. into the beat, Sekundarschule Ägelsee Wilen bei Wil

Alle weiteren Teams wurden im vierten Rang gewertet (alphabetische Reihenfolge):

  • Ladies in Black, Sekundarschule Pestalozzi Kreuzlingen
  • Aegeldance, Sekundarschule Ägelsee Wilen bei Wil
  • egelmoves, Sekundarschule Egelmoss Amriswil

_____________________________________________________________

Wilener sind Feuer und Flamme (22. März 2021)

Der School Dance Award ist für alle, die Freude an Musik, Tanz, Power, Showtime und Kreativität haben. Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse bis zur Sekundarschule studieren während mehreren Wochen eine Choreographie ein. Bewertet werden die Tanzteams von einer Jury. Gewinner*innen sind alle, die dabei sind. Hauptpreis ist ein unvergesslicher Auftritt auf einer Bühne, wie sie sonst nur Profis haben.

Das Sportamt setzt sich für einen fairen Tanzevent ein, der sich durch Spass, Begeisterung und Emotionen auszeichnet. Erfreut sind die Organisatoren vor allem über die vielen Anmeldungen. 335 Kinder und Jugendliche werden teilnehmen, davon 273 Mädchen und 62 Knaben. «Sie werden mit tänzerischen, kreativen Ideen brillieren und ihr Können unter Beweis stellen», ist Projektleiter Hanu Fehr vom Sportamt überzeugt.

Tanzcoaches zur Verfügung gestellt

In Zusammenarbeit mit der IG Tanz Thurgau wurden zehn Tanzcoaches den Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch der Lehrpersonen waren sie für maximal drei Lektionen vor Ort. Die Tanzpädagogen zeigten nicht nur den Schüler*innen, sondern auch den Lehrpersonen, wie eine Choreografie einstudiert und gestaltet werden kann. Gemäss Stephanie Zweili von der IG Tanz Thurgau fanden 20 solche Coaching-Einsätze statt. «Eine gute Gelegenheit, um die professionelle Tanzarbeit den Schüler*innen näher zu bringen und lokale Tanzschaffende mit den Schulen zu vernetzen», sagt Stephanie Zweili.

Primarschule Wilen bei Wil gefällts

Aufgerufen wurde bereits letzten Sommer für die Tanzlektionen. Cécile Nadler, Lehrperson der Primarschule Wilen bei Wil motivierte sogleich ihre Schüler*innen. Mit dem Team "Dance Heros" werden 20 Kinder (7 Mädchen und 13 Knaben) beim Tanz-Event teilnehmen. «Die Schüler*innen sind Feuer und Flamme für den Thurgauer School Dance Award», meint ihre Lehrerin. «Nebst dem Erarbeiten, trainieren und durchführen der Choreographie, lernten die Kinder Bewegung, Konzentration, Rhythmusgefühl und sich in der Gruppe einzuordnen - unser Klassengeist, beziehungsweise der Teamgeist wurde gestärkt», ergänzt Nadler.

Durchführung garantiert

Ursprünglich war der Tanz-Event mit viel Publikum im Seeparksaal Arbon geplant. Nun besuchte eine Filmcrew jede Schulklasse und filmte vor Ort deren Aufführung. Diese Filme werden anschliessend bei einem weiteren Drehtag der Jury präsentiert und alles zusammen zu einem zweistündigen Filmbeitrag zusammengeschnitten. Die Darbietungen und Siegerehrungen werden am Sonntagabend des 28. März 2021 ab 18.30 Uhr im Internet gestreamt. Das Streaming läuft auf dem Kanal von swiss-sport.tv (Swisscom TV) oder im Internet unter www.tsda.ch.