Das tut gut: Eine Einweihung mit herrlichem Sommerwetter, mehreren hundert Besuchern – grösstenteils Eltern – und Schülern, denen ihr neues Schulhaus sichtlich gefällt. Für Schulpräsident Lukas Weinhappl schlicht und einfach ein Freudentag. «Wir haben als Schulbehörde und mit einer funktionierender Baukommission bewiesen, dass wir solche Grossprojekte zustande bringen. Der Dank geht natürlich an Münchwilens Souverän, welcher den Baukredit genehmigt und so die Realisierung des Schulhaus 4 erst ermöglichte.» Primarschulräume und Kindergarten, der ganze Neubau strahlt an diesem Morgen mit der Sonne um die Wette und die Schüler und Lehrer zeigen und erklären den Interessierten das Innenleben ihres neuen Bijous.

Post inside
Für Schulpräsident Lukas Weinhappl ist die Einweihung des neuen Schulhauses ein Freudentag.


Wenn Papa wieder in die Schule will

Das ganze Areal ist von viel Grünfläche umgeben, Spielplätze laden zum Verweilen ein und das Schulhaus 4 gefällt. Ein Vater sagt, dass er hier gerne wieder Schüler sein möchte, winkt dann jedoch ab und meint lachend, «vorausgesetzt, es gäbe keine Hausaufgaben.» Die neuen Wandtafeln, die sogenannten Whiteboards, lassen indes viele Besucher staunen. Schreiben ohne Kreide, inspiriert Klein und Gross, radieren nur mit der Handfläche, ein ganz neues Lerngefühl. Laufend werden noch weitere Optimierungen im Haus vorgenommen, der Schulbetrieb konnte aber laut Lukas Weinhappl pünktlich auf dieses Schuljahr hin aufgenommen werden. Wie gesagt, ein Freudentag für ganz Münchwilen.