Alle Klassen trugen ihren Teil dazu bei, dass ein buntes Abendunterhaltungsprogramm mit dem Motto «wir gehen» gezeigt werden konnte. Bunt war auch das feine Apéro-Buffet, welches vier Lehrerinnen zubereitet hatten. Da trafen sich alle Gäste und Beteiligten zu einem lockeren und leckeren Austausch, bevor dann um acht Uhr die Show in der Aula startete.

Klassenschau statt Tagesschau

Es gab statt der Tageschau die Klassenschau mit Ereignissen aus der Oberstufenschulzeit zu sehen. Auch wurden die Stärken und Vorlieben der einzelnen Schülerinnen und Schüler dargestellt oder wie viele Bewerbungen geschrieben wurden bis zur ersehnten Lehrstelle.

Alle Klassen haben sich auch sportlich betätigt, wie das zu einer Sportschule ja passt. Das Gezeigte erstreckte sich über Turnen auf den Geräten und dem Holzpferd bis hin zu Aerobic und angedeutetem Kampfsport.


Intellektuelles im Angebot

Für die musikalische Umrahmung sorgten vier herausgeputzte Schülerinnen zusammen mit der Musiklehrerin. Auch intellektuell wurde was geboten. Der Klassiker „der Erlkönig“ wurde in Jugendsprache neu interpretiert. So konnten wiederum die Lachmuskeln trainiert werden. Das gleiche galt auch für die Poetry Slam Texte aus der Sportklasse.

Zum Schluss waren alle in ihren zukünftigen Arbeitskleidern auf der Bühne zu sehen. Es wurde noch gemeinsam getanzt und die Schulleitung ehrte an dieser Stelle herausragende Lernprojektarbeiten.

Die Lehrpersonen wurden verdankt und beklatscht und dann ging es aus der Aula in den warmen Sommerabend ans delikate Kuchenbuffet. Bis es dann um kurz vor zehn Uhr abends genug dunkel war für eine weitere Tradition am Lindenhof, dem abschliessenden Feuerwerk!