Der 33-jährige Serbe steht im dringenden Verdacht, am 23. Mai 2021 um kurz vor 23 Uhr an der Toggenburgerstrasse in Rickenbach zwei Personen aus unmittelbarer Nähe angeschossen und dadurch erheblich verletzt zu haben. Aufgrund der Umstände eröffnete die Staatsanwaltschaft Frauenfeld eine Strafuntersuchung wegen des Verdachts einer mehrfachen versuchten vorsätzlichen Tötung. Der sowohl national als auch international zur Festnahme ausgeschriebene Tatverdächtige konnte nun in Ungarn festgenommen werden. Das Auslieferungsverfahren wurde eingeleitet.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

________________________________________________________________________________________________

So hat hallowil.ch bisher berichte (25.05.21)

Schusswechsel und zwei Verletzte in Rickenbach: Neue Erkenntnisse

Nach der Auseinandersetzung vor einer Lokal an der Toggenburgerstrasse wurden zwei 29- und 33-jährige Männer mit Schussverletzungen ins Spital gebracht. Der Gesundheitszustand der Männer erlaubte im Verlauf des Montags eine erste Einvernahme, zusätzlich wurden rund ein Dutzend weitere Auskunftspersonen befragt. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte am Tatort die Spuren.

Die Fahndung konzentriert sich momentan auf einen namentlich bekannten Mann. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen verliess dieser mit den späteren Opfern das Lokal, bevor er gegen 23 Uhr mehrmals auf die beiden schoss. Der mutmassliche Schütze wurde national und international zur Verhaftung ausgeschrieben. Die Tatwaffe, eine Faustfeuerwaffe, konnte noch nicht sichergestellt werden.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld laufen weiter.

Zeugenaufruf: Wer Im Zusammenhang mit der Schussabgabe Beobachtungen gemacht hat, soll sich bitte bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Nummer 058 345 22 22 melden.

kapo TG

_______________________________________________________

Schusswechsel und zwei Verletzte in Rickenbach (24. Mai 2021)

Kurz nach 23 Uhr ging bei der Kantonspolizei Thurgau die Meldung ein, dass bei einer Auseinandersetzung bei einem Gastronomiebetrieb an der Toggenburgerstrasse zwei Personen verletzt worden seien. Die beiden 29- und 33-jährigen Männer wurden von Drittpersonen mit mittelschweren bis schweren Schussverletzungen ins Spital gebracht.

Die Kantonspolizei Thurgau hat umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmassnahmen zur Täterschaft und zum Tathergang eingeleitet. Während des Einsatzes wurde die Umgebung des Tatorts abgesperrt und der Verkehr durch die Feuerwehr Region Wil umgeleitet.

Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zum Tathergang oder zur Täterschaft machen kann, soll sich bitte bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Nummer 058 345 22 22 melden.