Das ist alles andere als ein Traumlos: Für den FC Wil wird die erste Cup-Hürde eine hohe. Er trifft auswärts auf den FC Aarau, der ebenfalls in der Challenge League spielt. Zwar blicken die Aargauer auf eine unbefriedigende Saison zurück und beendeten die vergangene Spielzeit nur auf Platz acht. Allerdings spielen die Wiler alles andere als gerne auf dem Brügglifeld. Die letzten vier Partien gingen dort allesamt verloren – bei gerade einmal zwei erzielten Toren. Schon sieben Mal in Folge gab es in Aarau keinen Vollerfolg. Der letzte Sieg geht auf Oktober des Jahres 2016 zurück, als Samir Fazli unter türkischer Führung den goldenen Treffer zum 1:0-Sieg erzielte.

Gespielt wird zwischen dem 11. und dem 13. September. Sollten sich die neu formierten Wiler durchsetzen, würden sie im Cup überwintern. Denn die Achtelfinals finden erst im Februar 2021 statt. Die Partie auf dem Brügglifeld wird das erste Wiler Pflichtspiel der neuen Saison sein. Eine Woche später geht es dann in der Challenge League los. Der Spielplan wird von der Swiss Football League in den nächsten Tagen publiziert.

Das letzte Vorbereitungsspiel bestreiten die Wiler am kommenden Freitag, 4. September, 14.00 Uhr, zuhause gegen Austria Lustenau aus der zweithöchsten Division Österreichs. hallowil.ch wird mit einem Liveticker berichten.