1987 – Das Jahr, in dem Steffi Graf erstmals die Weltrangliste anführte, in welchem Gorbatschow mit «Perestroika» und «Glasnost» seine Reformpolitik beschleunigen will und das Jahr, in welchem Margo Willi ihre Stelle im Spital Wil angetreten hat. Mit 35 Dienstjahren ist die diplomierte Hebamme die Mitarbeiterin der SRFT, welche in diesem Jahr an der Jubilarenfeier der Spitalregion Fürstenland Toggenburg für die meisten Dienstjahre geehrt wurde. Insgesamt waren zur Feier vom Dienstagabend im Spital Wil 48 Mitarbeitende geladen, um gemeinsam mit ihren Partnern, Vorgesetzten und Kollegen ihr Dienstjubiläum zu feiern. 

Joël Bähren, Standortleiter Personal, gab dabei jeweils einen kurzen Einblick in die Weltgeschehnisse aber auch die Ereignisse im Spital Wil im Jahr des jeweiligen Eintritts. Vieles erschien schon lange her, während anderes noch völlig nah schien. So zeigte sich, dass das Zeitempfingen relativ ist. Auch bezüglich der vielen Jahre in der SRFT trifft dies wohl zu. Vieles haben die Mitarbeitenden während der 10, 20, 25 o- der gar 35 Jahren ihrer Tätigkeit miterlebt, viele Veränderungen im Gesundheitswesen, in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg als Unternehmen aber auch in ihrem Aufgabengebiet. Bei all dem Wandel jedoch gab es auch Konstanz – dazu tragen gerade die langjährigen Mitarbeitenden bei. Für ihre Treue und ihr konstantes Engagement zugunsten der Patientinnen und Patienten in der SRFT dankte ihnen René Fiechter, CEO der SRFT, denn auch persönlich.

Die jubilierenden Mitarbeitenden der SRFT sind in ganz unterschiedlichen Bereichen des Spitals tätig und decken damit die breite Palette an Berufen und Funktionen ab, welche den Spitalbetrieb und die Versorgung der Patientinnen und Patienten ermöglichen. Nach Margo Willi mit ihren 35 Dienstjahren dürfen Mirjam Good, dipl. Radiologiefachfrau, Judith Pfau, dipl. Pflegefachfrau und Walter Ruosch, Medizinischer Masseur, mit 30 Jahren auf die längste Dienstzeit zurückblicken. Susanne Eichmann, Mitarbeiterin Schreibpool, und Beata Müller, dipl. Pflegefachfrau, sind seit 25 Jahren für die SRFT im Einsatz. Nach der Ehrung liessen sich die Jubilarinnen und Jubilaren das Festmahl im Restaurant Oase im Spital Wil schmecken, wurden vom Zauberer Magic Dean unter- halten und genossen die Möglichkeit nach der pandemiebedingten Pause einfach wieder einmal im gemütlichen Rahmen zusammen zu sein.