Die 28-jährige Bettina Birkner wohnt in Zürich und ist momentan als Vikarin in der Reformierten Kirche in Winterthur Seen tätig. Zuvor schloss sie mit dem Master ihr Theologiestudium an der Universität Zürich ab. Im Sommer wird sie voraussichtlich ihre Wahlfähigkeit erlangen und ordiniert werden. Dies teilt die Evangelische Kirchgemeinde Wil am Freitagvormittag mit.

In Wil wird Birkner ihre erste Pfarrstelle antreten. Neben den ordentlichen pfarramtlichen Tätigkeiten wird sie vor allem die Bereiche Erwachsenenarbeit, Mission, Ökumene und interreligiöser Dialog betreuen. Betina Birkner ist in Glattfelden im Zürcher Unterland aufgewachsen. Als ehemalige Jungscharleiterin und aktives Mitglied der VBG (Vereinigte Bibelgruppen) bringt sie Erfahrung in der Freiwilligenarbeit mit. Ihren Horizont erweiterte sie in Austauschsemestern in Paris und einem Aufenthalt in Kenia. Dabei hat sie auch Einblicke in den Pflegebereich und in die Privatwirtschaft gewonnen. Die Wahl wird an der Kirchgemeindeversammlung erfolgen. Wird sie gewählt, hat Evangelisch Wil eine Nachfolgerin für Pfarrer Thomas Rau gefunden, der die Kirchgemeinde im Herbst 2018 nach fünfjährigem Wirken verlassen hat.

Katholiken suchen weiter

Noch keine Neuigkeiten betreffend Pfarrwahl gibt es bei der Katholischen Pfarr- und Kirchgemeinde Wil. Seit Stadtpfarrer Roman Giger im vergangenen Herbst Richtung St. Gallen verabschiedet wurde, ist das Bistum auf der Suche nach einem Nachfolger. (pd/sdu)