Siegfried Kobelt war vor seiner Wahl als Sekundarlehrer in Uzwil tätig. 1965 wählten ihn die Uzwiler zu ihrem «Gemeindammann», wie der Gemeindepräsident damals offiziell genannt wurde. 26 Jahre übte er dieses Amt aus. 1990 wurde Werner Walser, FDP-Mitglied wie Kobelt und mittlerweile bereits verstorben, zu seinem Nachfolger gewählt. Mit seiner Frau Elsi hat Siegfried Kobelt bis zu seinem Tod glückliche Jahre im Einfamilienhaus an der Ringstrasse in Niederuzwil erlebt.

Meilensteine

An dieser Stelle seien einige Meilensteine aus seiner Amtszeit erwähnt: Im Jahre 1969 ist Uzwil ans Nationalstrassennetz angeschlossen worden. Im gleichen Jahr sind die Heilpädagogischen Werkstätten Uzwil eröffnet und die Vereinigung Geschäftszentrum Uzwil gegründet worden. 1970 hat die Uze verheerende Schäden angerichtet. Im gleichen Jahr ist in Uzwil der 59. Vitaparcours eröffnet worden. Sowohl die Einweihung des Hotels Bahnhof als auch des neuen Hotels Uzwil fielen in seine Amtszeit. 

Als weitere Einweihungen und Eröffnungen seien die neue Schule Oberberg Henau, der Kindergarten Breite und der Doppelkindergarten Fichtenstrasse, die Galerie zur alten Bank, das Feuerwehrdepot, das Tenniscenter Niederuzwil, der alte Kornspeicher, das neue Postgebäude, die Sportanlage Rüti und das neue Berufsschulzentrum erwähnt. In seiner Amtszeit wurde der erste Uzwiler Kulturpreis verliehen und erhielt Uzwil einen Jugendberater. 1983 hat Uzwil 10’000 Einwohner und damit Stadtgrösse erreicht.

Die Abdankung findet am Freitag, 10. Januar um 14 Uhr in der evangelischen Kirche Niederuzwil statt.