Laut Ruedi Schär, Organisator des Anlasses, wurden an den vier Zugängen zur Altstadt Mitarbeitende einer Sicherheitsfirma zur Kontrolle postiert.  Zusätzlich sorgten freiwillige Helfer für die Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen. Für die Verkehrssicherheit waren wie in jedem Jahr zwei Angehörige der Polizei zuständig.

Laternenbau in den Quartieren

Auch in diesem Jahr wurden im Vorfeld dem Quartiertreff Lindenhof zwanzig Bausätze für Laternen zur Verfügung gestellt, wusste Ortsbürgerrat und Stadtführer Ruedi Schär.

Guido Bünzli, ehemaliger Präsident des Quartiervereins Wil West und pensionierter Sekundarlehrer, organisierte seinerseits abermals im Alleeschulhaus einen Kurs zum Bau der Laternen für die Kinder des Schulhauses sowie des Quartiers. 

Der Traditionsbrauch geht auf eine behördliche Kontrolle der Lampen vor den Häusern zurück, die Lichter hätten im Brandfall der Feuerwehr den Weg beleuchten sollen.