Gestern ist die Eingabefrist abgelaufen für die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Ersatzwahl eines nebenamtlichen Mitglieds des Bezirksgerichts Münchwilen. Ein Wahlvorschlag ist bei der Staatskanzlei Thurgau eingegangen: jener der 44-jährigen Simone Ender-Truniger (CVP), Rechtsanwältin und Familienfrau, Sirnach. Sie möchte die Nachfolge von Sabina Peter Köstli antreten, die am 13. Juni 2021 zur Gemeindepräsidentin von Hüttwilen gewählt worden ist und daher um Entlassung aus dem Staatsdienst per 30. September 2021 ersucht hat.

Die Kandidatin wird laut Staatskanzlei auf der Namenliste aufgeführt, die den Wahlunterlagen beigelegt wird. Es seien aber auch Personen wählbar, die nicht auf der Namenliste aufgeführt sind. Die Wahl gelte für die verbleibende Amtsdauer 2020 bis 2024

Simone Ender-Truniger ist verheiratet und hat drei kleine Kinder. Sie ist Ersatzrichterin am Bezirkgericht Münchwilen und sagt: «Der Rechtsbereich ist sehr vielseitig und spannend und zeigt das Leben, was mich sehr interessiert.»