Wer macht denn bitte sowas? Am Mittwoch hat sich eine komische Geschichte in Oberbüren abgespielt. Ein 22-jähriger Mann näherte sich dem Wohnhaus und entwendete ein dort abgestelltes Motorrad. Ohne den Schlüssel konnte er den Motor nicht starten. Deshalb schob er es mehrere Meter einen Kiesweg entlang und legte es anschliessend in eine Wiese.

Danach kehrte er zum Wohnhaus zurück, wo er vom Hausbesitzer angesprochen wurde. Darauf flüchtete der Mann in ein Maisfeld, begab sich aber später wieder zurück zum Motorrad. Dort konnte er von einer zwischenzeitlich aufgebotenen Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen angehalten und festgenommen werden. Beim Beschuldigten besteht der Verdacht auf Betäubungsmittelkonsum. Gegen ihn werden strafrechtliche Massnahmen geprüft. (kapo)