Als Neophyt wird eine nicht einheimische Pflanze bezeichnet, die durch direkten oder indirekten menschlichen Einfluss eingeschleppt wurde. Ein Grossteil davon ist wenig problematisch, einige Exemplare verbreiten sich jedoch unkontrolliert und verdrängen so unsere einheimischen Arten.

Unterhaltsdienst im Einsatz

Zweimal jährlich bekämpft der Unterhaltsdienst die invasiven Pflanzen an der Glatt. Dabei kann er im August jeweils auf die Unterstützung von Asylbewerbern zählen. In mühsamer Hand- arbeit und in teils schwer zugänglichem Gelände werden die Neophyten samt Wurzeln ausgerissen und entsorgt. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Pflanzen sich dabei nicht wei- ter versamen und verbreiten können. Besonders häufig sind an der Glatt das drüsige Springkraut, der asiatische Stauden- knöterich und die nordamerikanische Goldrute anzutreffen.



Helfen Sie mit!

Was ist zu tun, wenn Sie auf einem Spaziergang invasive Neophyten entdecken? Empfohlen wird, das Gespräch mit den betroffenen Grundeigentümern zu suchen und sie über die Problematik aufzuklären. Bei Grundstücken der Gemeinde melden Sie sich bitte direkt bei der Bauverwaltung. Die auf dem Gemeindegebiet vorkommenden invasiven gebietsfremden Arten sind im öffentlichen Geoportal einsehbar. Die Bauverwaltung nimmt weitere Standortmeldungen gerne entgegen.